Henstedt-Ulzburg

Aufsteiger SVHU II zieht in Mildstedt mit 26:27 den Kürzeren

Das zweite Handball-Männerteam des SV Henstedt-Ulzburg II hat den ersten Dämpfer erhalten.

Henstedt-Ulzburg. Eine Woche nach dem 37:27-Auftaktsieg über den TSV Büsum musste sich der Aufsteiger in die Schleswig-Holstein-Liga beim TSV Mildstedt mit 26:27 (13:12) geschlagen geben.

Es war eine vermeidbare Niederlage für die Mannschaft von Spielertrainer Philipp Ruge. Schließlich hatte der SVHU II die Partie auch ohne die Langzeitverletzten Henning Hipler und Philip Liebe sowie die verhinderten Thomas Ziegler, Julian Lauenroth und Christoph Bökeler bis zum Zwischenstand von 23:19 (47. Minute) gut im Griff gehabt.

Dann allerdings wirkte sich die dünne Personaldecke negativ aus, bei den Gästen ließ die Konzentration nach. Der TSV Mildstedt witterte Morgenluft und drehte in der Schlussphase das Match. „Spielerisch mache ich uns keinen Vorwurf“, sagte Philipp Ruge, „wir haben nur den Sack nicht zugemacht.“

Tore des SV Henstedt-Ulzburg II: Philipp Ruge (7), Thorre Breckwoldt (6), Maik Barthen (4), André Lembke (3), Christian Wöller, Michel Averhoff und Marco Stoldt (je 2).