Norderstedt

Landesligist TuRa Harksheide will Siegesserie weiter ausbauen

Am Freitag gastiert Teutonia 05 im collatz+schwartz-Sportpark

Norderstedt. „Das bleibt uns nicht erspart.“ So kommentiert Marcus Fürstenberg, Trainer von Fußball-Landesligist TuRa Harksheide, dass seine Mannschaft nach dem bisherigen Saisonverlauf seitens der Konkurrenz hohe Wertschätzung genießt. Vier von sechs Partien hat der Aufsteiger aus Norderstedt gewonnen, er ist überraschender Tabellendritter und stellt dazu mit derzeit nur vier Gegentreffern sogar die beste Defensive der gesamten Hammonia-Staffel.

An diesem Freitag, 19.30 Uhr, erwartet Fürstenberg, dessen Team zuletzt dreimal in Serie gewonnen hat, mit Teutonia 05 einen defensiv eingestellten Kontrahenten im heimischen collatz+schwartz-Sportpark. „Ich denke, dass sie hinten tief stehen werden und das Spiel verwalten wollen“, so der TuRa-Coach, der den Gast aus Hamburg-Ottensen vor zwei Wochen bei dessen 2:1-Erfolg gegen den VfL Pinneberg II beobachtet hatte. Teutonia sei eine junge, kampfstarke Mannschaft, die vermutlich konterorientiert agieren wird. „Wir gehen vielleicht eher als Favorit in die Partie. Und zu Hause muss man gegen Teutonia eigentlich gewinnen.“

Fast der gesamte Kader wird ihm am siebten Spieltag zur Verfügung stehen. Nur die gerade erst aus dem Urlaub zurückgekehrten Marcel Boldt und Dimitri Patrin sollen noch einmal geschont werden.