Norderstedt

U17-Fußballer gewinnen 2:1 beim SC Weyhe

In der 75. Minute der B-Junioren-Regionalligapartie zwischen dem SC Weyhe und Eintracht Norderstedt, das die Garstedter mit 2:1(1:0) gewannen, hatte Fußballtrainer Matthias Dieterich ein Déjà-vu. Wie schon vor Wochenfrist erzielte der Gegner spät einen Treffer und sorgte so noch einmal für Unruhe.

Norderstedt. „Es ist immer unangenehm, wenn kurz vor Schluss ein Gegentreffer fällt. Die andere Mannschaft wirft dann noch einmal alles in die Waagschale“, sagte Dieterich. Im Gegensatz zum 0:1 gegen den SC Concordia blieb das Tor von Weyhes Jan-Philipp Brünings aber ohne negativen Folgen.

Zuvor hatten Norderstedts Mannschaftskapitän Lennart Keßner (16.) und Dominic Lemcke (68.) für die bis dahin beruhigende Führung gesorgt. Dass sich das Match in den letzten fünf Minuten doch noch zur Zitterpartie entwickelte, lag an der mangelnden Chancenverwertung der Gäste. „Wir haben viel Qualität im Kader. Aber im Sturm fehlt uns eine gewisse Punchermentalität“, sagte Dieterich.

Unzufrieden ist der Coach aber nicht. Sein Team belegt hinter Werder Bremen II, dem Niendorfer TSV (zehn Punkte) und dem VfL Wolfsburg II (9) mit ebenfalls neun Zählern den vierten Tabellenplatz. Am Sonnabend empfängt Eintracht Norderstedt um 13.30 Uhr den FC Oberneuland.