Norderstedt

TuRa II gewinnt Derby gegen Eintracht II

Zwei Norderstedter Teams überstehen die dritte Runde im Holsten-Pokal der Fußballer

Norderstedt. Das Kontingent der Norderstedter Vereine im Holsten-Pokal-Wettbewerb für untere Herrenmannschaften des Hamburger Fußballverbandes hat sich nach der dritten Runde halbiert.

Die zweite Mannschaft des TuRa Harksheide (Kreisliga Hamburg) setzte sich beim Staffelkonkurrenten Eintracht Norderstedt II mit 3:1 (1:0) durch, versprühte dabei aber keinen Glanz. Nicht nur Eintracht-Coach Mike Yelkenkayali war vom Niveau der Partie enttäuscht. Er bezeichnete das Match als "grottenschlechtes Spiel".

Marcel Roggow mit zwei Treffern (15./55.) und André Bokalarsky per Foulelfmeter (72.) schossen die TuRaner zum Sieg. Das zwischenzeitliche 1:2 des Norderstedters Danny Steußloff in der 63. Minute war lediglich Ergebniskosmetik.

Glashütter SV III bezwingt Eintracht Lokstedt II mit 4:1

Wenig Mühe hatte der Glashütter SV III (Kreisklasse) beim 4:1 (1:1)-Heimsieg gegen Eintracht Lokstedt II. Die Elf von der Poppenbütteler Straße setzte sich durch Tore von Gerrit Rutter (32./53.), Marcel Springhorn (71.) und Bastian Nöhr (81./Foulelfmeter) ungefährdet durch.

Für die vierte Mannschaft des Hamburger SV war die dritte Pokalrunde hingegen die Endstation. Das Team von Coach Detlef Esser unterlag dem Bramfelder SV II mit 1:2 (1:1).

"Nach dem Rückstand haben wir uns einige hochkarätige Möglichkeiten herausgespielt, konnten diese aber nicht nutzen", sagte der Übungsleiter. Steven Wegener hatte die Hausherren in der 10. Minute in Führung gebracht - am Ende behielten allerdings die Gäste die Oberhand.