Norderstedt

Startschuss für die Jugend-Regionalligen

Die U19-Fußballer von Eintracht Norderstedt empfangen den JFV Bremerhaven, die U17 des Clubs beginnt beim Hamburger SV II

Norderstedt. Sie sind das Versprechen für die Zukunft von Eintracht Norderstedt und führen insgesamt 18 Jugend-Fußballmannschaften des Garstedter Clubs an. Am Wochenende starten die A-Junioren (U19) sowie die B-Junioren (U17) jeweils in die Regionalliga Nord. Die Trainer Ekkehard Bushe und Matthias Dieterich haben hohe Ansprüche an die Talente, was auch das intensive Vorbereitungsprogramm mit teilweise mehr als nur einer Einheit täglich verdeutlicht hat. Die Coaches wissen indes auch, dass Nachwuchsspieler immer wieder Leistungsschwankungen unterworfen sind, sodass eine Prognose schwer fällt.

"Jahr für Jahr ändert sich der Kader, es gibt keine personelle Konstanz, sondern nur eine hohe Fluktuation", sagt etwa Ekkehard Bushe, der die U19 im Sommer 2012 von Ralf Schehr übernommen hat. Klar, die Youngster werden älter und sind dann nicht mehr spielberechtigt für ihre jeweiligen Jugendteams. Im Optimalfall sollen somit die Trainer mit ihrer Kompetenz für Nachhaltigkeit stehen.

Doch auch davon abgesehen liefen die Planungen nicht ohne Hindernisse. Bushe, der auch den Posten des Jugendkoordinators im Verein bekleidet: "Wir haben uns nicht so verstärken können, wie wir es auf einzelnen Positionen vorhatten." Das Ringen um die besten Talente im Raum Hamburg ist erbittert - nicht zuletzt, nachdem der VfB Lübeck in die Bundesliga aufgestiegen ist. Dazu würden in Hamburg schon Verbandsligisten ihrem Nachwuchs Geld zahlen. "Das tun wir nicht", betont Ekkehard Bushe. Dazu wechselten die fest eingeplanten Leon Birke und Thure Ilgner kurz vor dem Trainingsstart in das Nachwuchsleistungszentrum von Rot-Weiß Erfurt.

Immerhin elf Akteure aus dem Kader der abgelaufenen Serie sind weiter dabei, zu den Neuzugängen zählen unter anderem Nico Schluchtmann und Haci Gündogan aus der eigenen B-Jugend sowie mit Julian Mentz auch ein ehemaliger U17-Nationalspieler, der nach einer Verletzung einen Neuanfang starten möchte. Am ersten Spieltag trifft Eintracht Norderstedt zu Hause auf den JFV Bremerhaven (Sonnabend, 13 Uhr, Kunstrasen).

Die B-Jugend hat sich nach dem Abstieg aus der Bundesliga schnell neu sortiert. Trainer Matthias Dieterich setzt darauf, dass viele Abläufe aus dem Oberhaus auch in der Regionalliga funktionieren "Wir wollen die Professionalität so hoch wie möglich halten, auch was die Betreuung und die Ernährung der Spieler angeht. Im Vergleich möchte ich da keine Abstriche machen", sagt er. Das Personal ist weitestgehend neu, wobei die Keeper Niklas Marten, Leon Pöhls und Victor Medaiyese schon 2012/2013 zum Kader zählten. "Für die meisten Spieler ist es die erste Saison auf norddeutscher Ebene, das ist ein Abenteuer", so Matthias Dieterich. "Es wird einen Lernprozess geben, wir werden nicht vorneweg marschieren."

Am Sonntag, 11 Uhr (Paul-Hauenschild-Anlage), spielt seine U17 zum Ligastart bei der zweiten B-Jugend des Hamburger SV. Einen direkten Wiederaufstieg formuliert Dieterich nicht als Ziel. "Aber wir sind guter Dinge, alle Jungs haben in der Vorbereitung einen guten Eindruck hinterlassen."

A-Junioren (Regionalliga Nord)

Tor: Steve Elfert, Kanan Natig Safarov; Abwehr: Hamajak Bojadgian, Georgios Cholevas, Vincent Ermisch, Haci Gündogan, Faisal Hashemi, Niklas Siebert, Yannick Siemsen; Mittelfeld: Qendrim Bajraktaraj, Victor Fernandez, Kevin Hartmann, Jan Kämpfer, Ümit Karakaya, Yasin Kouanda, Nico Schluchtmann, Dejan Sekac, Luca Sixtus; Angriff: Nico Klüver, Julian Mentz, Enrik Nrecaj.

B-Junioren (Regionalliga Nord)

Tor: Niklas Marten, Victor Medaiyese, Leon Pöhls; Abwehr: Alex Conjic, Taylan Güvenir, René Jozic, Stanley Owusu, Marcel Peim, Jonas Seidel, Melih Terzi, Fabian Werning, Alexander zu Klampen; Mittelfeld: Tufan Asan, David Ayrian, Moritz Hintelmann, Lennart Keßner, Dominic Lemcke, Dennis Limani, Lion Mandelkau, Moritz Rosemeier, David Yalcin; Angriff: Alexandros Ignatiadis, Louis Oltmanns, Marko Pesic, Jan Zimmermann.