Kaltenkirchen

Das Spielerkarussell rotiert

Fußball-Verbandsligist Kaltenkirchener TS verliert mehrere Stammkräfte

Kaltenkirchen. Die Fußballer der Kaltenkirchener Turnerschaft verlieren zur kommenden Saison einige Stammspieler. Während Kapitän Daniel Schumacher (SV Todesfelde) und Maurice Burmeister (TuS Hartenholm) in die Schleswig-Holstein-Liga wechseln, schließt sich Tolga Güvenir dem SV Rugenbergen (Oberliga Hamburg) an. Ib rahim Yener wird beim WSV Tangstedt aktiv, Tim Zarp wird Spielercoach des SC Hasenmoor (Kreisklasse C), Er satzkeeper Fabian Romann geht zur FSG BraWie 08 (Kreisklasse A).

Dafür begrüßt KT-Coach Andreas Jeschke mit Vincent Niemeyer und Tobias Kruse zwei Akteure des künftigen Verbandsliga-Konkurrenten SV Henstedt-Ulzburg neu bei sich im Team. Ni kolaos Papadopoulos kehrt vom Stadtrivalen Fetihspor zurück an den Marschweg, Nashim Jueidi und Kilian Füllmich kommen aus der zweiten A-Jugend des HSV. Aus dem KT-Nachwuchs werden Nick Jensen und Talip Karabiyik befördert - beide hatten schon in der abgelaufenen Saison Einsätze in der Verbandsliga Süd-West.

Zusätzlich erhielt der Club eine gute Nachricht vom Schleswig-Holsteinischen Fußball-Verband: Die KT-Kicker bekommen eine Wildcard für das Lan desfinale zum von der Sparda-Bank gestifteten Integrations-Cup. Das Turnier findet am Sonntag, 21. Juli, in Schleswig statt. Mit dem SV Henstedt-Ulzburg ist dort ein zweiter Vertreter aus dem Kreis Segeberg am Start. Die weiteren Teilnehmer: Heider SV, Preetzer TSV, Kilia Kiel, Breitenfelder SV, VfR Horst sowie der ausrichtende VfR Schleswig.