Todesfelde

SV Todesfelde verliert nachträglich drei Punkte

Der Schleswig-Holsteinische Fußball-Verband hat dem SV Todesfelde zum Saisonende drei Punkte abgezogen.

Todesfelde. Damit rutscht der Schleswig-Holstein-Ligist wieder unter die 50er-Marke, steht zum Abschluss bei 49 Zählern und ist damit Sechster. Die betroffene Partie ist das 2:1 gegen den Heikendorfer SV vom 5. Mai, das nun in ein 0:2 umgewertet wurde.

Laut Sportgericht habe es Todesfelde versäumt, fristgerecht bis zum 30. April nachzuweisen, dass für Rene Lübcke Sozialversicherungsabgaben gezahlt werden. Dies ist nötig, da der Offensivmann ein Vertragsamateur ist. Der SVT hatte zwar die nötigen Unterlagen nach eigenen Angaben am 19. Ap ril abgegeben. Doch der Verband erwiderte seinerseits, keine Dokumente erhalten zu haben. Ein Protest des Clubs wurde abgewiesen.

Unterdessen steht der Abgang von Mittelfeldspieler Marc Jürgensen fest. Der 20-Jährige wechselt zum SV Eichede, der momentan in der Aufstiegsrunde um einen Startplatz für die Regionalliga Nord kämpft.