Norderstedt

Das Polster ist aufgebraucht

Der SV Henstedt-Ulzburg II liegt in der Verbandsliga Süd-West nur noch knapp vor der Abstiegszone

Norderstedt. Vor einigen Wochen feierten die Fußballer des SV Henstedt-Ulzburg II noch ein Zwischenhoch. Beginnend mit dem Amtsantritt des neuen Trainers Erik Aden blieb das Team in der Verbandsliga Süd-West immerhin vier Begegnungen in Folge ungeschlagen. Der Lohn war ein damals angenehmes Polster auf die Abstiegszone.

Mittlerweile ist das Pendel allerdings wieder umgeschlagen. Das 0:2 (0:2) gegen den Kreisrivalen SV Schackendorf war die vierte Niederlage hintereinander, sodass der SVHU II nur noch dank einer besseren Tordifferenz vor dem ersten Abstiegsplatz rangiert. Hinzu kommt, dass Jannick Martens jetzt für die erste Herrenmannschaft des Vereins in der Schleswig-Holstein-Liga spielt. Dem zweiten Team fehlt somit ein Gestalter in der Offensive.

Im Duell mit Schackendorf scheiterten die Rhener an einem abgezockten Kontrahenten. "Schackendorf war taktisch gut, konsequent im Pressing und deren Konterspiel hat sehr gut funktioniert", sagte Erik Aden anerkennend. Zwar hatte der SVHU II optisch ein Übergewicht, doch zwingende Torchancen kamen dabei kaum zustande. Dass Aden mit Thilo Pajewski und Vincent Niemeyer Akteure aus dem Kader des ersten Teams hinzubekommen hatte, war ferner der Harmonie auf dem Rasen abträglich. "Wir waren nicht eingespielt", so der Coach.

Der WSV Tangstedt ist in der Verbandsliga Süd-Ost längst gesichert und angesichts von nur vier Zählern Rückstand theoretisch sogar noch in Schlagdistanz zum dritten Tabellenplatz. Doch die 1:4 (1:1)-Niederlage beim Breitenfelder SV führte Trainer Bernd Begunk vor Augen, dass er in den verbleibenden Spielen vielleicht nicht mehr allzu viel erwarten sollte. "Wir haben im Augenblick ein Leistungstief. Einige Spieler scheinen mit den Gedanken bei anderen Vereinen zu sein oder in der Sommerpause."

Beginnend mit dem Match gegen den Sereetzer SV an diesem Dienstag, 19.30 Uhr, hat der WSV allerdings nun fünf Heimpartien am Stück und die Mannschaft somit genügend Möglichkeiten, ihren angesäuerten Trainer zu versöhnen.

Verbandsliga Süd-West:

SV Henstedt-Ulzburg II - SV Schackendorf 0:2 (0:2). Tore: 0:1 Steinberg (3.), 0:2 Blunk (23.).

Verbandsliga Süd-Ost:

Breitenfelder SV - WSV Tangstedt 4:1 (1:1). Tore: 1:0 Römer (11.), 1:1 Bodzian (34.), 2:1, 3:1, 4:1 Kruse (50./76./90.).