Norderstedt

Hamburger SV muss am Sonntag in Bramfeld ran

Lokalderby-Zeit in der Frauenfußball-Regionalliga

Norderstedt. Eine Woche nach der unnötigen 1:2 (0:0)-Auswärtsniederlage beim FC Bergedorf 85 muss das Team des Hamburger SV erneut gegen einen Kontrahenten aus der Hansestadt ran. Am Sonntag (12.30 Uhr, Gropiusring) treffen die Norderstedterinnen (6./27 Punkte) auf den Tabellenletzten Bramfelder SV.

Dann soll es für die Elf von Trainer Holger Prischmann besser laufen als in Bergedorf. Die magere Ausbeute der Norderstedterinnen nach 15 Torschüssen: der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Fjolla Gara in der 80. Minute. Erfreulich: Die B-Jugendlichen Evelyn Holst und Mathilda Weisser empfahlen sich bei ihrer Premiere im Frauenteam für weitere Einsätze.