Norderstedt

Laufen Sie Ihrem Chef davon

Beim ersten Firmenlauf in Norderstedt am 26. April muss der Stadtparksee zweimal umrundet werden

Norderstedt. Die Temperaturen sind zwar noch nicht optimal für Jogger, doch 28 Frauen und Männern der Wohnungsbaugenossenschaft Adlershorst ist dies nun egal. Sie bilden das Team des Norderstedter Unternehmens für den ersten Firmenlauf über 4,6 Kilometer rund um den Stadtparksee am Freitag, 26. April. Sie haben nun endlich mit dem gemeinsamen Training beginnen können. Schließlich muss die Form stimmen, wenn der Wettbewerb ansteht - Adlershorst fungiert ist auch der Hauptsponsor der Veranstaltung.

Eine eigene Mannschaft zu finden, gestaltete sich nicht schwierig, wie die positive Resonanz auf eine interne Rundmail zeigte. "Das ging relativ zügig", sagt Benjamin Schatte, Abteilungsleiter für Unternehmenssteuerung und Marketing bei Adlershorst. Wie er berichtet, haben sich nicht nur erfahrene Läufer gemeldet, sondern auch einige Neulinge.

Viele Adlershorst-Mitarbeiter freuen sich über die Möglichkeit, im Team mit den Kollegen einen Ausgleich zu bekommen zum beruflichen Alltag. Schatte: "Gerade im Verwaltungsbereich haben wir viele Leute, die stundenlang am Schreibtisch sitzen müssen. Von denen haben viele das Angebot angenommen, am Firmenlauf teilzunehmen."

Das trifft auch auf zahlreiche weitere Unternehmen zu. Knapp einen Monat vor dem Lauf und rund zwei Wochen vor Ende der Anmeldephase (Freitag, 12. April) haben bereits 24 Teams mit insgesamt 250 Sportlern ihre Teilnahme bestätigt. "Für den jetzigen, Stand ist das eine gute Zahl. Wir rechnen mit 500 Läufern", sagt Jan Möller, Geschäftsführer der Flensburger Marketing-Agentur Sportschatz, die seit 2010 landesweit Firmenläufe organisiert. Den Anfang machte die Serie 2005 in Kiel, mittlerweile sind Vertreter der regionalen Wirtschaft in vielen größeren schleswig-holsteinischen Städten gemeinsame auf den Beinen. Das Chefs und Angestellte zusammen trainieren, den Teamgeist stärken, etwas für die eigene Gesundheit tun und sich im Rennen gegenseitig pushen, diese Idee hat sich bewährt.

Möller rechnet in den kommenden Tagen fest mit weiteren Zusagen. Erfahrungsgemäß bilden insbesondere größere Firmen erst einmal intern ihre Mannschaften, um sich dann en bloc anzumelden. Auch wer vielleicht kein passionierter Jogger ist, kann ferner locker teilnehmen, ohne vielleicht seinen Kollegen den Schnitt zu verschlechtern. Schließlich wird es für die 4,6 Kilometer lange Strecke - zweimal wird der See umrundet - auch eine separate Wertung für Nordic Walking geben.

Während die Unternehmen auf der After-Run-Party im Arriba-Strandbad Kontakte knüpfen können, gibt es Ehrungen in mehreren Kategorien. Zum einen gewinnt das Team mit der besten Gesamtzeit den Siegerpokal; dazu werden die größte, jüngste und älteste Laufgruppe prämiert sowie die kreativste Garderobe.

Es fehlte nur noch ein wohltätiger Zweck. Diesen fand Jan Möller auf Tipp des Lions Clubs: Jeweils 1 Euro der Teilnahmegebühr jedes Läufers kommt den Sportlern der Norderstedter Werkstätten zugute. Dazu erhalten diese den Gegenwert aller nicht eingelösten Sportschatz-Taler. Diese werden präsentiert von der Sparkasse Südholstein und können im Vorfeld sowie am Tag der Veranstaltung vor Ort von den Firmen auf Rechnung bestellt werden. Die Taler dienen dann als Zahlungsmittel für Getränke und Essen.