Ellerau

Aktives Ellerau stellt sich dem Votum der Bürger

Zehn Frauen und Männer treten zur Kommunalwahl im Mai an. Spitzenkandidat ist Jörg Jessen

Ellerau. Aktives Ellerau (AE) tritt zur Kommunalwahl am 26. Mai an. Das war noch vor wenigen Monaten nicht selbstverständlich. Fünf Gemeindevertreter hatten im Sommer 2012 ihr Mandat zurückgegeben. Sie vermissten die sachliche Zusammenarbeit. Stattdessen sei der Ton rauer geworden, es immer wieder zu persönlichen Beleidigungen gekommen (das Abendblatt berichtete).

Doch nun stellen sich zehn Männer und Frauen dem Votum der Ellerauer. "Wir haben die Direktkandidaten in einer konstruktiven Versammlung gewählt und nun eine gute Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und frischen, jungen Kräften zusammen", sagt der AE-Vorsitzende Rolf Kalmbacher. Spitzenkandidat ist der jetzige Fraktionsvorsitzende Jörg Jessen. Auf den Plätzen folgen Joachim Dose, Bianca Jessen, Heiko Evermann, Klaus Köhnke, Rolf Kalmbacher, Nicolas Streker, Jennifer Morgenstern, Joachim Luther und Horst Seyffert. Mit Joachim Luther will ein Mann nun doch wieder mitmischen, der zu denen gehörte, die im August ihre politischen Ämter aufgegeben hatten.

"Wir haben den großen Vorteil, dass AE von übergeordneten Vorgaben und Zwängen einer von Parteien in Kiel oder Berlin verordneten Politik unabhängig ist und das Programm an den Erfordernissen und Möglichkeiten in der Gemeinde ausrichten kann", sagte Kalmbacher.