Henstedt-Ulzburg

SV Henstedt-Ulzburg II gelingt im dritten Anlauf der große Wurf

Für die Landesliga-Handballfrauen des SV Henstedt-Ulzburg II war die Saison schon eine Minute vor dem Ende der Partie beim Eichholzer SV vorüber.

Henstedt-Ulzburg. Auswechselspielerinnen und Trainerin Britta Jochimsen feierten am Spielfeldrand, während ihre Teamkameradinnen den 29:20 (17:7)-Sieg über den Tabellenzehnten perfekt machten und sich so endgültig Titel und Aufstieg in die Schleswig-Holstein-Liga sicherten.

"Das haben wir uns durch eine konstante Teamleistung über die ganze Saison hinweg verdient", so Jochimsen. Sie und ihre Spielerinnen trugen T-Shirts mit der Aufschrift "Aller guten Dinge sind drei"; in den letzten beiden Jahren hatte der SVHU den Sprung in die höchste Landesklasse verpasst.

Tore des SVHU II: Jacqueline Galow (6), Nadine Kleefeldt (6/davon 3 Siebenmeter), Leonie Tüngel (5), Johanna Böhl (3), Tina Bahnsen, Katharina Sasse und Romina Starke (je 2), Nina Blümel, Sarah Hornick und Anna Laura Menn (je 1).

Tabelle: 1. SVHU II (39:5 Punkte), 2. VfL Bad Schwartau II (37:7), ..., 10. Eichholzer SV (12:32), 11. TSV Ratekau (12:32), 12. Glinde/Reinbek (8:36).

( (ust) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport