Norderstedt

Horst Hufnagel holt Gold bei Leichtathletik-EM

Senioren-Sprinter siegt mit der deutschen Staffel über 4 x 200 Meter der Klasse M 75

Norderstedt. Sprinter Horst Hufnagel hat sich bei den Hallen-Europameisterschaften der Leichtathletik-Senioren in San Sebastian einen kompletten Medaillensatz gesichert.

Den größten Erfolg feierte der 78- Jährige dabei mit der deutschen 4 x 200-Meter-Staffel der Altersklasse M 75. Das DLV-Quartett, zu dem außerdem noch Gerhard Adams, Karl-Heinz Buss (beide LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) und Hans-Jürgen Gasper (TuS Eintracht Wiesbaden) gehörten, setzte sich in 2:10,61 Minuten gegen Italien (2:15,68) und England (2:17,77) durch. Silber gewann Horst Hufnagel zudem über 400 Meter in 1:16,47 Minuten. Im 200-Meter-Wettbewerb erkämpfte sich der Routinier in 32,25 Sekunden die Bronzemedaille.

Hufnagels Vereinskamerad Axel Wendt sicherte sich in der Altersklasse M 70 in 1:01,83 Minuten Bronze über 400 Meter. Dann wurde er allerdings von einem Grippevirus außer Gefecht gesetzt; beim Triumph der 4 x 200-Meter-Auswahl des DLV musste der 72- Jährige notgedrungen aussetzen. Ohne ihn belegte das deutsche Quartett in 2:01,16 Minuten Platz eins vor Italien (2:02,93) und der französischen Staffel (2:16,33).

Einen weiteren dritten Platz für die Leichtathletikgemeinschaft Alsternord holte Ingeborg Thoma in der Altersklasse W 60 mit der 4 x 200-Meter-Staffel. Waltraut Krähe (LC Wuppertal), Dagmar Widmann (Wiesbadener LV) und Ulrike Hiltscher (LG Neiße) komplettierten das DLV-Team, das auf dem Weg zum Edelmetall 2:18,30 Minuten benötigte. Europameister wurden die Engländerinnen, die sich in Weltrekordzeit (2:10,44) gegen Italien (2:14,54) durchsetzten.

( (pam) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport