Todesfelde

Nachbarschaftsduell in Todesfelde endet ohne Treffer

Mit einem torlosen Unentschieden im Lokalderby haben sich die Schleswig-Holstein-Liga-Fußballer des SV Todesfelde und des SV Henstedt-Ulzburg aus der Winterpause zurückgemeldet.

Todesfelde. Die Nullnummer war vor allem für die Gäste vom Rhen ärgerlich, da die Schützlinge von Trainer Jens Martens die besseren Chancen hatten und im Abstiegskampf jeden Zähler gut gebrauchen können.

Höhepunkt der Partie war ein von Malcolm Schauer an Jorrit Bernoth verursachter Foulelfmeter für den SV Todesfelde, den Martin Fröhlich in der 9. Minute verschoss.