Bad Bramstedt

Beratungen über gymnasiale Oberstufe beginnen

In Bad Bramstedt und den Nachbargemeinden beginnen die Beratungen über die Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe in der Gemeinschaftsschule Auenland. Voraussetzung dafür ist eine Genehmigung des Bildungsministeriums, die bereits in Aussicht gestellt wurde. Starttermin wäre der Beginn des Schuljahres 2014/2015.

Bei der Fusion der Real- und der Hauptschule auf dem Schäferberg zur Gemeinschaftsschule war den Schülern und Eltern in Aussicht gestellt worden, dass die Kinder dort auch ihr Abitur machen können.

Bürgermeister und Schulverbandsvorsteher Hans-Jürgen Kütbach glaubt, dass die Anmeldezahlen für eine Oberstufe ausreichen werden. Unklar sei noch, welchen Einfluss auf die Entwicklung der Schülerzahlen die neue Oberstufe in der Gemeinschaftsschule Kellinghusen haben könnte.