Sechs Punkte Vorsprung

Fußball-Jahrgang 1997 des SV Henstedt-Ulzburg wird überraschend B-Junioren-Kreismeister

Großenaspe. Zugegeben: Mathematisch gesehen kam es nicht unerwartet, dass eine Fußball-Mannschaft des SV Henstedt-Ulzburg die B-Junioren-Konkurrenz bei den Hallenkreismeisterschaften in Großenaspe für sich entscheiden würde. Schließlich stellte der SVHU gleich drei von sechs Teams in der Endrunde, die nach Futsal-Regeln ausgetragen wurde - also mit einem kleineren, technisch anspruchsvolleren Ball als üblich.

Doch dass sich der jüngere Jahrgang 1997 im Vergleich mit den älteren Mitstreitern ungeschlagen sowie mit 13 Zählern aus fünf Partien durchsetzen würde, war schon ein starkes Stück. Auch für die Talente und deren Trainer, Chefcoach Oliver Nowak sowie Assistent Achim Funke. "Wir haben gute Hallenspieler. Aber das war jetzt nicht zu erwarten, dass wir hier gewinnen würden - und dann noch in dieser Deutlichkeit. Es war aber nicht so eine klare Sache, wie es die Ergebnisse vermuten lassen", sagte Funke.

Gegen den TSV Nahe, die SG Trave 06 sowie die dritte Mannschaft des SVHU gab es jeweils 2:0-Erfolge; Rot-Weiß Saxonia zog mit 1:2 den Kürzeren. Der vereinsinternen Konkurrenz aus dem ersten Team blieb zumindest die Schmach einer Niederlage erspart - das Duell Ulzburg "Eins" gegen Ulzburg "Zwei" endete 1:1. In der Endabrechnung hatten die 97er-Youngster letztlich stolze sechs Punkte Vorsprung.

Für viele der Akteure war es nicht der erste Indoor-Titel, gehörten sie doch auch 2012 zur damals siegreichen C-Jugend. "Unser Stamm spielt seit fünf, sechs Jahren zusammen", so Achim Funke.

Die Trophäe geht nun vorerst auf Wanderschaft. Zunächst nahm Kapitän Jerome Yarbrough den Pokal mit nach Hause. Bevor dieser jedoch die Galerie im Vereinsheim schmücken wird, will ihn jeder Spieler noch einmal daheim präsentieren.

Der erste Platz bei den B-Junioren blieb der einzige Sieg des SV Henstedt-Ulzburg bei den Hallenkreismeisterschaften. In der A-Jugend setzte sich ein wenig überraschend Rot-Weiß Saxonia vor der SG Trave 06 und der FSG BraWie 08 durch. Den Wettbewerb der C-Junioren gewann die SG Trave 06 vor dem SV Henstedt-Ulzburg sowie der SG Oering/Seth.