TuRas Trainergespann bleibt bis Juni 2014

Bezirksliga-Fußballer stellen Weichen für die kommende Serie

Norderstedt. Angesichts von zehn Zählern Rückstand auf die Tabellenspitze planen die Fußballer von TuRa Harksheide wohl oder übel für eine weitere Saison in der Bezirksliga Nord. Die ersten wichtigen personellen Entscheidungen für die Serie 2013/2014 sind schon jetzt getroffen. Trainer Marcus Fürstenberg und sein Assistent Rüdiger Tromberg haben ihre Verträge mit dem Klub vom Exerzierplatz um ein Jahr verlängert.

Für die am 15. Februar beginnende Rückrunde der Serie 2012/2013 ist der Kader mit drei Spielern aus teils höherklassigen Vereinen verstärkt worden. Für mehr Durchschlagskraft im Angriff sollen die Offensivkräfte Juro Julardzija vom Oberligisten SC Vier- und Marschlande und Steven Vo vom Oberliga-Absteiger SC Vorwärts-Wacker Billstedt 04 sorgen.

Dem beruflich bedingten Abgang von Keeper Dennis Hrncic wurde mit der Verpflichtung von Adrian Zellner (SV Eidelstedt) Rechnung getragen. Neben Hrncic haben Marc Christ (TuS Holstein Quickborn) und Christian Meier aus privaten Gründen TuRa verlassen.

Der frühere U-16-Nationalspieler Vo bewies seine Klasse gleich bei seinem Debüt im TuRa-Trikot. Der 25- Jährige erzielte den einzigen Treffer der Harksheider bei der 1:3 (0:2)-Testspielniederlage im Duell gegen Bezirksliga-Verein SC Egenbüttel.

Den 5:2 (3:1)-Erfolg im Vergleich mit dem seit Beginn der vergangenen Woche von Torsten Hoffmann trainierten SV Friedrichsgabe stellten Marcel Boldt (17.), Christoph Gehr (30.), Yavuz Kement (43.), Dmitri Patrin (62.) und Marsel Schahin (75.) sicher. Die SVF-Treffer erzielten Tim Filusch (25.) und Kadir Soytürk (50.).

"Der Sieg gegen Friedrichsgabe war wichtig für die Moral. Ab jetzt spielen wir nur noch gegen höherklassige Teams, die unsere Schwachstellen aufzeigen sollen", sagte Marcus Fürstenberg. Am Mittwoch (20 Uhr) gastiert Oberligist SC Condor zum Freundschaftsmatch im collatz+schwartz-Sportpark.