Michael Böckmann nutzt seinen Heimvorteil

Herren-30-Tennisspieler siegt beim 12. Nordcup in Kaltenkirchen

Kaltenkirchen. Michael Böckmann hat sich bei seiner ersten Teilnahme am Nordcup des Tennisbezirks West auf Anhieb den Sieg in der Herren-30-Konkurrenz gesichert. Der 31 Jahre alte Tennisspieler vom TC an der Schirnau setzte sich im Finale in der Halle an der Schirnauallee mit 7:5 und 6:4 gegen Holger Schmitt vom THC Hanau durch.

Böckmann bekam für seinen Erfolg von Turnierleiter und Bezirkssportwart Sven Jaeppelt einen Karstadt-Gutschein im Wert von 50 Euro überreicht. Die Freundin des Champions, Manon Muxfeldt, 31, wurde Zweite im Damen-30-Wettbewerb, der nach fünf Jahren Pause erstmals wieder stattfand. Muxfeldt musste sich Miriam Freitag (Glinde) mit 2:6, 0:6 geschlagen geben.

Für die beiden Schirnauer war der 12. Nordcup die ideale Vorbereitung auf die Punktspielsaison, die an diesem Wochenende beginnt. Michael Böckmann ist im Nordligateam der SG Quickborn/TC an der Schirnau an Position acht gemeldet, Manon Muxfeldt spielt für die Landesligamannschaft des TC an der Schirnau.

Sven Jaeppelt freute sich über die gute Beteiligung mit 91 Aktiven. "Besonders stolz bin ich darauf, dass wir wieder ein Damen-30-Feld hatten", sagte der 27-Jährige.

Die Sieger, Herren 30: Michael Böckmann (TC an der Schirnau); Nebenrunde: Arne Zimmer (TSV Glinde); Herren 40: Dirk Meibohm (TuS Harsefeld); Nebenrunde: Nikolai Lassen (HTC Blumenau); Herren 50: Klaus Ehlers (Harburger TB); Herren 55: Bernd Schorer (THC Neumünster); Herren 60: Matthias Becker (TC Falkenberg); Herren 65: Michael Fröhlich (Harburger TuHC); Nebenrunde: Georg Rose (TC BW Lohbrügge); Herren 70: Klaus Krüger (THC Lüneburg); Damen 30: Miriam Freitag (TSV Glinde).