Norderstedt
Fußball: Budenzauber in Kiel

Vorverkauf fürs Hallenmasters beginnt

Der SV Henstedt-Ulzburg hat als Gruppengegner Titelverteidiger Holstein Kiel sowie die beiden Schleswig-Holstein-Liga-Vereine Flensburg 08 und VfR Neumünster zugelost bekommen.

Henstedt-Ulzburg. Das Hallenmasters des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes wirft schon jetzt seinen Schatten voraus: Das Turnier, das am Sonnabend, 16. Januar 2010, in der Kieler Sparkassenarena stattfindet, ist traditionell einer der Höhepunkte des Fußballjahres.

Der Budenzauber in der Landeshauptstadt ist mit rund 10 000 Zuschauern die größte deutsche Hallenfußball-Veranstaltung im Amateurbereich. "Wer in Kiel einmal live dabei war, der ist mit dem Hallenmasters-Virus infiziert. Das ist Gänsehaut-Atmosphäre pur", sagt Kai Märtin, der Ligaobmann der Schleswig-Holstein-Liga-Fußballer des SV Henstedt-Ulzburg.

Der aktuelle Tabellenfünfte der höchsten Spielklasse des nördlichsten Bundeslandes ist inzwischen Stammgast beim Hallenmasters. Die Mannschaft von Trainer Jens Martens, die ihre Punktspiele oft vor kärglicher Kulisse bestreitet, freut sich sehr auf die Fußball-Gala unter dem Hallendach. Mit Titelverteidiger Holstein Kiel (3. Liga) sowie den Schleswig-Holstein-Liga-Vereinen Flensburg 08 und VfR Neumünster hat die Botschafterin für die Frauenfußball-WM 2011 , Britta Carlson (Bad Bramstedt), dem SV Henstedt-Ulzburg attraktive Gegner zugelost.

In Gruppe B kicken Regionalliga-Club VfB Lübeck sowie die Verbandsligisten FT Eider Büdelsdorf, SV Eichede und Eckernförder SV. Ab 18.30 Uhr wird im Modus jeder gegen jeden die Reihenfolge in der Gruppe ermittelt. Die beiden besten Teams ziehen ins Halbfinale ein. Um 22.30 Uhr folgt das Endspiel.

Die Fußballer des SV Henstedt-Ulzburg haben bereits ein eigenes Kapitel in der Historie des Hallenmasters geschrieben. Das Team von Trainer Jens Martens gewann 2007, damals noch als SV Henstedt-Rhen, sensationell den Wettbewerb und sicherte sich 5000 Euro Siegprämie.

Damals bejubelten 250 Fans die SVR-Cracks bei der Pokalübergabe. Kai Märtin möchte nach Möglichkeit diese Marke knacken und einen neuen Rekord aufstellen. "Ich habe 400 Eintrittskarten geordert und gehe davon aus, dass wir die Tickets auch an den Mann bringen werden."

Der SV Henstedt-Ulzburg bietet Karten in zwei verschiedenen Kategorien an. Erwachsene zahlen 11 bzw. 15 Euro (mit Busfahrt 21/25 Euro), Jugendliche bis 16 Jahre sind mit 7/10 Euro bzw. 17/20 Euro (mit Bustransfer) dabei.

Die Fanbusse fahren am Sonnabend um 15.30 Uhr am SVR-Treff (Schäferkampsweg) ab.

Morgen beginnt der Vorverkauf: Noch bis Montag, 4. Januar, gibt es Tickets im Rhener Bierstübchen, im SVR-Treff am Schäferkampsweg sowie in den Sportbüros des SV Henstedt-Ulzburg am Schäferkampsweg und in der Beckersbergstraße.

Eine weitere Gelegenheit, um sich mit Eintrittskarten für das Hallenmasters einzudecken, bietet sich am Sonnabend um 14 Uhr beim Schleswig-Holstein-Liga-Heimspiel des SVHU gegen den Eckernförder SV. Zusätzlich hat der SV Henstedt-Ulzburg eine Ticket-Hotline eingerichtet. Kai Märtin (Tel. 0172/419 80 305) und Erik Rohlfing (Tel. 0175/161 16 37) nehmen Bestellungen entgegen.