Norderstedt
Handball: 2. Hamburger Liga

23:25 - HGN III rutscht ins Mittelfeld ab

Das dritte Handball-Männerteam der HG Norderstedt (10:8 Punkte) erkundet derzeit ungewohntes Terrain.

Norderstedt. Die in den vergangenen Jahren stets erfolgsverwöhnten HGN-Routiniers kassierten gegen das Team von Wandsbek 72 (4./ 11:7) in eigener Halle eine 23:25 (17:13)-Niederlage und sind auf den sechsten Platz der 2. Hamburger Liga abgerutscht.

Kreisläufer Karl Olaf Petters nannte die Gründe für die unerwartete Pleite: "Ohne Enno Lagemann hat uns in der Abwehr die Stabilität gefehlt. Und die Wandsbeker haben in der zweiten Halbzeit per Manndeckung unseren Spielmacher Hendrik Polert neutralisiert."

Tore der HG Norderstedt III: Karl-Olaf Petters (10/3 Siebenmeter), Sven Brunn (3), Hendrik Polert, Lars Ihde, Christian Kühl und Mirko Rahn (je 2), Valentin Langwieler und Frank Hoyer (je 1).