Norderstedt
Tennis

Zum 12. Mal Horst-Schröder- Pokal in Kaltenkirchen

Morgen beginnt in Kaltenkirchen der 12. Horst-Schröder-Pokal. Gemeldet sind über 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Kaltenkirchen. Bis zum Sonntag wird auf den Tennisanlagen des TC an der Schirnau und der Kaltenkirchener Turnerschaft in den Konkurrenzen Damen-/Herren Einzel und Doppel sowie im Mixed um insgesamt 10 000 Euro Preisgeld gespielt.

Die Veranstaltung gehört erstmals zur Head-German-Masters-Serie. Über 130 Teilnehmer haben für den Horst-Schröder-Pokal gemeldet.

Bei den Damen gehen 43 Spielerinnen an den Start, davon 13 aus den Top 100 der deutschen Rangliste. Angeführt wird das hochkarätige Feld von Titelverteidigerin Lydia Steinbach vom Zweitligaclub TC Rot-Weiss Wahlstedt; sie ist auf nationaler Ebene zurzeit an Position 16 eingestuft. An Nummer zwei ist in Kaltenkirchen ihre Vereinskollegin Julia Paetow (DTB 36) gesetzt. Mit dabei ist zudem die 22 Jahre alte Inna Kuzmenko (Wahlstedt), die am vergangenen Wochenende beim 11. Cup Alsterquelle in der Vorschlussrunde zunächst Paetow besiegte und sich dann im Finale überraschend auch gegen Steinbach durchsetzte.

In der Herrenkonkurrenz kämpfen 84 Akteure um das Siegerpreisgeld, darunter neun Top-100-Spieler der deutschen Rangliste. An Position eins der Setzliste wird der für den Club an der Alster in Hamburg aufschlagende Filipe Parada (DTB 41) geführt, gefolgt von Vorjahressieger Sebastian Schlüter (Uhlenhorster HC/DTB 42). Der Sieger beim 11. Cup Alsterquelle, Jan Greve (TC Logopak Hartenholm, DTB 51), ist an Nummer drei gesetzt.

Am Donnerstag und Freitag wird zunächst eine Qualifikation gespielt. Beginn ist jeweils um 10 Uhr. Am Sonnabend wird bereits um 9 Uhr aufgeschlagen, am Sonntag geht's um 10 Uhr los.

Am Freitagnachmittag starten die 32er-Hauptfelder sowie die Doppel- und Mixed-Konkurrenzen. Auch für ein umfangreiches Rahmenprogramm ist gesorgt: Es gibt eine Tombola und eine Aufschlaggeschwindigkeitsmessung am Sonnabend. Außerdem wird das "Gesicht des Turniers" gewählt. Am Sonnabend steht zudem ein großes, kostenloses Kaffee- und Kuchenbüfett bereit.

www.horstschroederpokal.de