Dressurreiten

Wieger de Boer belegt Platz drei

Der gebürtige Niederländer startet mit der deutschen Equipe beim Nationenpreis.

Norderstedt. Dressurreiter Wieger Derk de Boer (Garstedt-Ochsenzoller Reit- und Fahrverein) hat im schwedischen Falsterbo gemeinsam mit Carola Koppelmann (Warendorf) und Hubertus Schmidt (Borchen-Etteln) mit der Gesamtnote von 210,6 Prozent den dritten Platz im Nationenpreis belegt. Der Sieg ging an die Gastgeber (220,6), auf Rang zwei landete die Equipe der Niederlande (214,85). Der Nationenpreis in Falsterbo war ein Kürwettkampf, bei dem die Resultate aller drei Mannschaftsmitglieder komplett in die Wertung eingingen. De Boer erreichte mit Hengst Cosmopolitan 68,8 Prozent. Bester Reiter war mit 76,15 Prozent der Schwede Patrik Kittel auf Scandic. (pam)

( (pam) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport