Norderstedt
American Football

Setzen sich die Nordic Wolves auch bei den "Teufeln" durch?

Die drei Siege der Norderstedt Nordic Wolves in den ersten drei Partien der American-Football-Regionalliga haben die Konkurrenz aufhorchen lassen.

Norderstedt - Den 23:7 (10:0)-Heimsieg der "Wölfe" gegen die Weyhe Vikings verfolgte im Waldstadion unter anderem auch Max von Garnier, Cheftrainer des früheren Bundesligisten und mehrfachen Deutschen Meisters Hamburg Blue Devils. Ihn umringten 20 weitere, einheitlich in blau gekleidete "Teufel".

Ob die Hamburger aus dem Auftritt der ersatzgeschwächten Norderstedter die richtigen Schlüsse für das Match am Sonnabend (15 Uhr, Memellandallee) ziehen konnten, muss sich erst noch zeigen. Quarterback Mario Matic (Ellenbogen-Prellung) war angeschlagen, außerdem fehlten die Runningbacks Nico Brunstamp (verletzt) und Yves Tesche. Mit dem Einsatz beider Akteure, die für ihre kraftvollen Läufe besonders durch die Mitte bekannt sind, ist im Spitzenspiel aber wieder zu rechnen.

Unbedingt ihre Bestform abrufen müssen die Abwehrspieler der Wolves. Der Mannschaftsteil von Defense-Coach Ivo Kolbe hatte in den Partien gegen die Hamburg Pioneers und die Vikings den Löwenanteil an den Saisonerfolgen Nummer zwei und drei. Der vierte Sieg soll nun beim Titelanwärter folgen. (ust)