Norderstedt
Handball-Regionalliga

Solider Auftritt der Bramstedter TS

Schnörkellos, sauber, solide: Die Regionalliga-Handballer der Bramstedter Turnerschaft haben im vorletzten Heimspiel der Punktrunde 2008/2009 gegen den SV Fortuna Neubrandenburg einen klaren 35:27 (16:13)-Sieg eingefahren.

- Durch den Erfolg gegen den Ta bellendreizehnten wahrten die Männer von Trainer Maik Wetzel (27:29 Punkte/764:814 Tore) die Chance, ihren einstelligen neunten Rang bis zum Saisonende zu verteidigen.

Verfolger HSV Peenetal Loitz (25:31/818:853) muss vor seinem letzten Spiel gegen Absteiger SV 63 Brandenburg-West noch beim Tabellenvierten DHK Flensborg antreten, dem letzten Heimgegner der BT am Sonnabend, 2. Mai (19 Uhr).

Doch solche Rechenspiele interessierten die Bramstedter Spieler vor 220 Fans in der Schäferberghalle nicht. Nach zögerlichem Start und einem zwischenzeitlichen 3:5-Rückstand in der 8. Minute bestimmten ausschließlich die Hausherren das Geschehen. "Kein Wunder. Die Jungs waren heiß auf diese Partie, weil sie sich für die Hinspielpleite revanchieren wollten", sagte Maik Wetzel, "außerdem wissen wir, was wir unseren Fans schuldig sind."

Die Bramstedter TS setzte der sehr offenen Neubrandenburger Abwehrformation ein agiles Laufspiel entgegen. Die Übungseinheiten, in denen Wetzel seine Truppe taktisch auf das Match eingestellt hatte, zeigten Wirkung. "Da wir selber in der Abwehr sehr konsequent gestanden haben, war die Partie schon kurz nach der Pause zu unseren Gunsten entschieden", so der Coach.

Bemerkenswert: Die Youngster Jan-Niklas Beicher auf der Rechtsaußenposition und Wetzels Sohn Tom im Rückraum boten sich mit guten Leistungen als feste Größen für die kommende Saison an.

Maik Wetzel plant momentan mit fast allen Spielern des aktuellen Kaders auch für die Serie 2009/2010. Die einzigen Ausnahmen: Rückraumspieler Tim Völzke wird zum Zweitliga-Verein VfL Bad Schwartau wechseln. Und auch hinter der Zukunft von Torhüter Robert Wetzel steht noch ein Fragezeichen. Der talentierte Keeper der Bramstedter TS begeistert mit seinen Paraden nämlich nicht nur die heimischen Fans; es gibt Angebote von höherklassigen Vereinen für den 18-Jährigen.

"Allerdings muss das Gesamtpaket stimmen, damit Robert den Schritt wagt", sagt sein Vater, "immerhin möchte er im kommenden Jahr sein Abitur machen. Aber ich werde ihm keine Steine in den Weg legen, wenn er zu einem wirklich attraktiven Verein gehen kann." (ust)

Spielverlauf: 2:0, 2:5 (8.), 8:6, 13:10 (22.), 14:11, 16:13 - 18:14, 23:16 (40.), 28:18, 32:24 (55.), 35:27.

Die Tore der Bramstedter Turnerschaft: Tom Wetzel (7/1 Siebenmeter), Tim Völzke (6/1), Peter Roloff (5), Jan-Niklas Beicher (4), Arbnori Maxhera, Marcus Dahlinger und Björn Walluks (je 3), Björn Böge (2/1), Alexander Hennings und Jannik Genz (je 1).