Henstedt-Ulzburg. Das Schicksal der 1877 erbauten Götzberger Windmühle ungewiss. Wie die Gemeinde das historische Wahrzeichen retten könnte.

Das große Mühlensterben seit Einführung der industriell arbeitenden Großmühlen ist ihr erspart geblieben. Aber jetzt steht das Schicksal der Götzberger Windmühle auf der Kippe: Der Eigentümer möchte die Mühle verkaufen. Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg hat zwar Interesse am Erhalt des historischen und unter Denkmalsschutz stehenden Gebäudes, aber noch ist keine Entscheidung über einen Ankauf getroffen. Dabei macht eine Idee die Runde: In der Mühle könnte ein Trauzimmer eingerichtet werden.