Norderstedt. Bürger fühlen sich an U-Bahnhöfen und am Herold-Center nicht sicher: Mit sind konkrete Maßnahmen gegen Kriminalität geplant.

Nach einer Serie von Überfällen und Raubdelikten rund um die U-Bahnhöfe in Norderstedt-Mitte und Garstedt, ist die Sicherheitslage an diesen beiden Brennpunkten der Stadt Dauerthema. Sowohl in der Kommunalpolitik, als auch bei den Bürgerinnen und Bürgern. Fakt ist: Immer wieder sind es jugendliche Täterinnen und Täter oder Heranwachsende, die in die Überfälle involviert sind. Die Ermittlungsgruppe Jugend der Polizei Norderstedt ermittelt in vielen der Norderstedter Fälle.