Norderstedt. Am Coppernicus fehlen fünf Klassenräume, Oberstufenschüler leiden besonders. Probleme werden seit Jahren nicht gelöst, heißt es.

Schüler, die mit ihren Tischen und Stühlen mitten auf dem Schulhof sitzen. Mathematiklehrer, die unter freiem Himmel Formeln auf die Tafel schreiben: Das Bild, das sich am Donnerstag am Coppernicus-Gymnasium in Norderstedt bot, wirkte auf den ersten Blick fast idyllisch. Aber es hatte einen sehr ernsten Hintergrund. Denn der Unterricht unter freiem Himmel sollte auf einen handfesten Missstand hinweisen. Der Schule fehlen Räume – und zwar schon seit Jahren. Und eine baldige Lösung ist nicht in Sicht.