Norderstedt/Kiel. E-Rezepte funktionieren jetzt auch über die Gesundheitskarte. Ärzte und Apotheker sagen wo es noch Probleme gibt.

Es soll Patienten das Leben erleichtern, Abläufe sicherer machen und nebenbei auch noch die Umwelt schonen: das elektronische Arztrezept, kurz E-Rezept. Viele Arztpraxen bieten es schon an, ab 2024 sind sie dazu verpflichtet. Und die Einsatzmöglichkeiten sind jetzt schon einmal ausgeweitet worden. Seit Juli ist es möglich, ein E-Rezept über die elektronischeGesundheitskarte zu bekommen und einzulösen. Bisher ging das nur mit einer besonderen Handy-App.