Bad Segeberg. Eric Schauer aus Struvenhütten sah am Donnerstag erstmals Winnetou am Kalkberg reiten – und ging reich beschenkt nach Hause.

Bislang kam Eric Schauer in seinem Leben ohne Cowboys, Indianer und Karl May aus – zumindest in Form des Freilichtspektakels bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg. Obwohl er in Struvenhütten lebt, also nicht weit von der Kalkbergarena entfernt, hatte er die Spiele in den 69 vergangenen Spielzeiten nie besucht. Bis Donnerstag.