Stadtpark Norderstedt

Klönen und Genießen: Der Trends-Markt läuft noch bis Sonntag

| Lesedauer: 2 Minuten
Heike Linde-Lembke
Hannelore und Günter Essers aus Henstedt-Ulzburg (v.l.), Regina Herrmann und Fred Ranneberg aus Birkenwerder bei Berlin genießen die Atmosphäre.

Hannelore und Günter Essers aus Henstedt-Ulzburg (v.l.), Regina Herrmann und Fred Ranneberg aus Birkenwerder bei Berlin genießen die Atmosphäre.

Foto: Heike :inde-Lembke / Heike Linde-Lembke

Der Trends-Markt im Norderstedter Stadtpark bietet eine Menge Dinge, die das Leben bunt und behaglich machen. Das sind die Highlights.

Norderstedt. Mit Blumen aller Art werden die Gäste des Trends-Marktes begrüßt, der noch bis Sonntag im Stadtpark Norderstedt eine große Vielfalt an Sachen bietet, die das Leben bunter und behaglicher machen. Auf der 300 Meter langen Seepromenade haben mehr als 130 Aussteller ihre Zelte bezogen und bieten Kulinarisches vom Aal über Brot und Honig, Modisches von Hüten und Taschen bis Leckereien mit Wein und Zwetschgenmarmelade an.

„Wir sind öfter im Stadtpark, und mit dem Trends-Markt genießen wir die lockere Atmosphäre noch einmal mehr“, sagen Hannelore und Günter Essers aus Henstedt-Ulzburg, die mit ihren Gästen Regina Herrmann und Fred Rahneberg aus Birkenwerder bei Berlin genüsslich am See ein paar Gläschen Grünen Veltliner und Gelben Muskateller trinken und sich’s gut gehen lassen. „Als gelernter Koch gucke ich natürlich nach allem, was ich in der Küche brauche, und habe Holzbretter mit schöner Intarsienarbeit gefunden“, sagt Günter Esser. „Ich muss hier wegen der vielen schönen Modesachen und Garten-Deko mein Portemonnaie ganz schön festhalten“, ergänzt Ehefrau Hannelore Essers fröhlich.

Grill- und Waffelstände, asiatisches Streetfood, Mode und Accessoires

Wer für Haus und Garten, Energie und Sparen Beratung und Tipps sucht, entdeckt zwischen den Fisch-, Grill- und Waffelständen auch Infostände von Geldinstituten, Immobilien-Unternehmen und Haustechnik bis zu Solardächern. Bei Mode und Accessoires geht der große Trend des Sommers weg von Uni-Farbigkeit hin zum Bunten in leuchtenden Farben, sei es für Einkaufstaschen oder Hüte, sei es fürs modische Drunter und Drüber. Im bunten Dekor sind auch Keramik-Geschirr für den Esstisch bis zu großen Schautellern im Wohnzimmer und auf der Terrasse gestaltet.

Damit der Bummel über die 300-Meter-Meile nicht zu anstrengend wird, haben die Veranstalter des Trends-Marktes, der Norderstedter Hauschildt-Verlag und die Agentur Thomas Will, Tische und Bänke auf den Grünstreifen zwischen den Wegen aufgebaut. Und damit niemand auf dem Trockenen sitzenbleibt, sorgen diverse Anbieter für Essen und Getränke.

Zum Abschluss nach dem Rundgang wird es am Ausgang im Garten-Quarree neben Parkplatz asiatisch mit vielen thailändischen Street-Food-Spezialitäten aus Topf, Tiegeln und Pfannen. Dazu gehört ein Wellness-Angebot mit Massagen auf thailändische Art.

Trends-Markt, Seepromenade Stadtpark Norderstedt, Stormarnstraße 55, Sa+So 10–18 Uhr, Eintritt drei Euro.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt