Bad Bramstedt

Lachen in Zeiten der Pandemie

Jan Schröter präsentiert am 23. November in Bad Bramstedt sein Programm „Pandemische Zeiten – Lachen ist gesund“.

Jan Schröter präsentiert am 23. November in Bad Bramstedt sein Programm „Pandemische Zeiten – Lachen ist gesund“.

Foto: Wolfgang Klietz

Autor und Abendblatt-Kolumnist tritt am 23. November in Bad Bramstedt auf und präsentiert absurd-komische Corona-Geschichten.

Bad Bramstedt . Jan Schröter ist ein literarischer Tausendsassa: Der Autor aus Wrist verfasst nicht nur Romane und Drehbücher (unter anderem „Traumschiff“ und „Großstadtrevier“), sondern er ist auch für die Norderstedt-Ausgabe des Abendblatts äußerst aktiv: als Verfasser des wöchentlichen Denksport-Rätsels, als Autor der Krimi-Serie „Die Unbestechlichen vom Lande“ und natürlich als Kolumnist der „Wochenschau“ und des „Corona-Updates“.

Fans des 64 Jahre alten Vielschreibers wissen natürlich, dass Schröter auch auf der Bühne eine gute Figur macht. Wer es noch nicht weiß und den gelernten Buchhändler einmal live erleben will, der hat dazu am Dienstag, 23. November, die Gelegenheit. Ab 19 Uhr tritt er dann gemeinsam mit seinem Musiker-Freund Richard Rossbach im Foyer des Bramstedter Kurhaustheaters auf. „Pandemische Zeiten – Lachen ist gesund“ heißt der Titel des Programms, in dem „Schröti“, wie er redaktionsintern genannt wird, die besten Geschichten aus seinem wöchentlichen „Corona-Update“ präsentieren wird. Richard Rossbach, der einst mit Bata Illic und Markus auf Tournee ging und auch schon mit Stars wie Lou Reed und Milva auf der Bühne stand, wird am Klavier für die passende Begleitmusik sorgen. Auch Jan Schröter selbst wird in Bad Bramstedt zur Gitarre greifen. Spätestens nach diesem Abend kann dann niemand mehr behaupten, die beiden vergangenen Jahre seien überhaupt nicht zum Lachen gewesen.

( frs )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt