Henstedt-Ulzburg. Das traditionsreiche Henstedt-Ulzburger Möbelhaus will nach seinem An- und Neubau einen anderen Schwerpunkt setzen.

Seit 133 Jahren besteht Möbel Hesebeck. Jetzt steuert das Familienunternehmen auf eine neue Ära zu. Geschäftsführer Stefan Langbehn und sein Vater Bernd Langbehn, Vertreter der vierten und fünften Generation, wollen den mittelständischen Betrieb in eine gesicherte Zukunft führen. Dafür muss Altes erst einmal Neuem weichen. Der Discount-Bereich wird geschlossen, alle Möbel und Küchenteile müssen raus, der Räumungsverkauf läuft. Anfang des nächsten Jahres rücken die Bagger an, die die Halle abreißen und Platz für den An-und Neubau schaffen werden.