Corona News

Ausbruch in Norderstedter Seniorenheim: 75 Infizierte

| Lesedauer: 2 Minuten
Patricia Adams leitet das Seniorenheim "Haus Hog'n Dor" in Norderstedt (Archivbild).

Patricia Adams leitet das Seniorenheim "Haus Hog'n Dor" in Norderstedt (Archivbild).

Foto: Frank Knittermeier

Haben ungeimpfte Mitarbeiter das Virus ins "Haus Hog'n Dor" gebracht? Nach Massentest: Kreis untersucht Ausbruchsgeschehen.

Norderstedt.  In der Norderstedter Senioren- und Pflegeeinrichtung "Haus Hog’n Dor" gibt es einen Corona-Ausbruch. Von den insgesamt 76 Bewohnerinnen und Bewohnern sind aktuell 60 infiziert. Drei davon sind nicht geimpft, der Rest hat teilweise bereits die dritte Impfung erhalten. Zwei geimpfte und infizierte Personen wurden ins Krankenhaus eingeliefert, allerdings nicht auf die Intensivstation. Die übrigen Menschen haben keine oder nur leichte Symptome.

Von den etwa 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Einrichtung sind derzeit 15 nachweislich mit Corona infiziert. Mehr als die Hälfte der Infizierten ist nicht geimpft. Vor einer Entlassung aus Absonderung oder Isolation sollen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nochmals mit einem PCR-Test überprüft weren. Neuaufnahmen und Besuche sind in der Einrichtung aktuell nicht möglich.

Corona News: Ausbruch in Pflegeheim "fast ausnahmslos milde Verläufe"

Zu Beginn des Monats waren in der Einrichtung Einzelfälle bekannt geworden. Nachdem die Anzahl der Infizierten im Verlauf der vergangenen Woche zunahm,veranlasste der Infektionsschutz des Kreises eine Testung aller Menschen im Haus. Die Ermittlungen, auch dazu, wie es zu dem Ausbruchkommen konnte, dauern an.

„Dass es glücklicherweise bisher fast ausnahmslos milde Verläufe bei den Seniorinnen und Senioren gibt, zeigt, wie effektiv die Impfung ist. Sie verhindert zwar nicht in jedem Fall eine Infektion, schützt aber dennoch sehr gut vor schweren Verläufen“, sagt Dr. Christian Herzmann vom Gesundheitsamt des Kreises. „Heute vor einem Jahr, als es die Impfung noch nicht gab, hätten wir eine ganzandere Situation mit vielleicht auch mehreren Todesfällen gehabt.“

Die Corona-Lage im Kreis Segeberg

Kreisweit hat es seit Freitagnachmittag damit 87 per PCR-Test nachgewiesene Corona-Neuinfektionen gegeben. Die Gesamtzahl aller bisher nachgewiesenen Infizierten im Kreis beträgt jetzt 8274. Wieder als genesen gelten 7906 Menschen. Aktuell sind 201 Personen mit Corona infiziert.

In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 191 Personen, wieder aus dieser entlassen sind 18.483. Zwölf Personen werden in einer Klinik versorgt, keine davon intensivmedizinisch. Die Gesamtzahl der statistisch erfassten Verstorbenen an oder mit Covid-19 beträgt unverändert 167.

( abm )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt