Kriminalität

Polizei legt sich auf die Lauer und schnappt zwei Männer

Foto: Fotostand / K. Schmitt / picture alliance / Fotostand

In Boostedt hat die Diensthundestaffel zwei Männer festgenommen, als sie in der Nacht zu Donnerstag aus einem Versteck ihr Werkzeug holen wollten.

Kreis Segeberg. In der Nacht zuvor hatte ein Spaziergänger die Polizei gerufen, nachdem er in der Nähe der ehemaligen Gaststätte „Springender Hirsch“ das Geräusch einer Säge gehört hatte. „Eine Streife der Polizeistation Bad Bramstedt stellte auf dem Gelände einer Werkstatt zwei Pkw fest, an denen die Täter die Katalysatoren abgebaut hatten“, sagte Polizeisprecher Lars Brockmann. Ein drittes Fahrzeug war aufgebockt, der Katalysator befand sich noch daran. Ein Diensthund nahm eine Fährte der geflüchteten Täter auf und führte die Beamten unter anderem zu dem Werkzeug, das die Täter zurückgelassen hatten. Die Fahndung mit mehreren Streifenwagen nach den Tätern verlief in dieser Nacht ergebnislos.

In der folgenden Nacht beobachteten die auf der Lauer liegenden Polizisten ein Auto auf der Industriestraße. Die beiden Insassen gingen über das Gleisbett der AKN dorthin, wo das Werkzeug versteckt lag. „Die Beamten griffen zu und nahmen die beiden Männer nach kurzer Flucht vorläufig fest“, sagt Brockmann.

Beide wurden nach den Vernehmungen entlassen.

( tz )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt