Norderstedt

Nach Nordlappland mit Autor und Fotograf Oliver Lück

| Lesedauer: 2 Minuten
Journalist, Fotograf und Buchautor Oliver Lück kommt für einen Bildervortrag in die Stadtbücherei Norderstedt-Mitte.

Journalist, Fotograf und Buchautor Oliver Lück kommt für einen Bildervortrag in die Stadtbücherei Norderstedt-Mitte.

Foto: Privat / BGZ

Henstedt-Ulzburger Reisejournalist präsentiert Geschichten und Bilder von seiner Abenteuerreise. Was er erlebte.

Norderstedt. Oliver Lück und seine Geschichten sind schon Stammgast in der Norderstedter Bücherei. Und wer die Lesungen des 46-jährigen kennt, weiß längst, wie vielfältig, tiefgreifend und kurzweilig diese Abende sein werden.

Autor Oliver Lück berichtet von Reise nach Nordlappland

Der Reisejournalist, Fotograf und Buchautor Oliver Lück hat sich mit dieser Reise einen langersehnten Traum erfüllt: Einmal im Winter nach Nordlappland. Von Hamburg nach Inari und zurück. 5228 Kilometer – mit Nachtzügen, in Bussen, Taxis, Schneemobilen und zu Fuß. Neun Tage dauerte dieser intensive Trip in den ganz hohen Norden Europas. Er begegnete dem Weihnachtsmann, sah das Nordlicht und wurde verhaftet. Wie intensiv eine kurze Reise sein kann und wie viel in wenig Zeit passieren kann, zeigt der Buchautor und Fotograf in seinem neuen Bilder-Vortrag „Von Hamburg nach Inari“, der im September 2020 Premiere feiern sollte und nun wegen der Corona-Pandemie verschoben werden musste.

Oliver Lück ist Journalist und Geschichtensammler, Buchautor und Fotograf – eine gute Mischung: In seinem Bildband nimmt er seine Leserinnen und Leser mit auf eine überraschende, teils abenteuerliche Reise. Europa ist wild. Europa ist weit. Europa ist kult. Europa ist bunt. Oliver Lück nimmt sich viel Zeit, die Länder nebenan zu entdecken und ihre Menschen zu treffen. Sein Motto: Europa ohne Ende. Oliver Lück hat sie mit Bildern und Geschichten gefüllt.

Lesung in der Stadtbücherei mit Hygienekonzept

Lück, Jahrgang 1973, nennt sich selbst „Menschenjournalist“. Er lebt in Henstedt-Ulzburg und schreibt Geschichten über Menschen, die Geschichten zu erzählen wissen.

Und er ist ein Viellesender. In den letzten Jahren waren es rund 400 Abende, an denen der Autor und Fotograf seine Zuhörer mit auf die Reise nahm und seine Bücher präsentierte – „Neues vom Nachbarn – 26 Länder, 26 Menschen“, „Flaschenpostgeschichten. Von Menschen, ihren Briefen und der Ostsee“, „Buntland – 16 Menschen, 16 Geschichten“, alle im Rowohlt Verlag erschienen. Für die Lesung in der Stadtbücherei ist ein Hygienekonzept auf Basis der Landesverordnung des Landes Schleswig-Holstein erstellt worden.

An der Veranstaltung können nur Personen teilnehmen, die getestet, geimpft und genesen sind. Der Nachweis muss vor Betreten der Veranstaltungsräumlichkeiten vorgelegt werden. Daneben gelten natürlich auch die aktuellen Hygiene-Regeln.

Lesung mit Oliver Lück, Fr, 17.9, 19.30, Hauptbücherei Norderstedt-Mitte, Rathausallee 50, Eintritt 8 Euro (mit Büchereikarte 7 Euro), Vorverkauf in der Stadtbücherei.

( abm )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt