Unfall

Norderstedt: Elfjähriger wird von Transporter überrollt

| Lesedauer: 2 Minuten
Der elf Jahre alte Junge wurde bei dem Unfall in Norderstedt schwer verletzt (Symbolbild).

Der elf Jahre alte Junge wurde bei dem Unfall in Norderstedt schwer verletzt (Symbolbild).

Foto: K. Schmitt / picture alliance / Fotostand

Schüler stürzt vom Radweg auf die Straße. Er wird bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Freunde müssen Unglück mitansehen.

Norderstedt. Dramatischer Verkehrsunfall für Rettungsdienst und Polizei in Norderstedt: Ein elf jahre alter Radfahrer wurde am Freitagmorgen auf der Ulzburger Straße von einem Transporter überrollt. Zuvor war das Kind vom Radweg auf die Fahrbahn gestürzt.

Dabei erlitt der Junge lebensbedrohliche Verletzungen. Er wird stationär in einem Hamburger Krankenhaus behandelt. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Elfjähriger war auf dem Weg zur Schule

Zu dem Unglück kam es, als der Junge mit seinem Fahrrad auf dem Weg zur Schule gegen 7.20 Uhr mit zwei Freunden, zwölf und 13 Jahre, den rechten Geh- und Radweg an der Ulzburger Straße in Richtung Norderstedt-Mitte befuhr.

„Unmittelbar bevor der 27-jährige Fahrer eines Transporters die Kinder zwischen dem Mühlenweg und dem Schulweg in Höhe des dortigen Discounters passierte, stürzte der Elfjährige aus bislang unbekannter Ursache auf die Fahrbahn“, sagte Polizeisprecher Lars Brockmann. Der Transporter überrollte den Jungen trotz Bremsung.

Elfjähriger kam per Helikopter in eine Klinik

Das Kind erlitt schwere Verletzungen. Ein Notarztteam versorgte den Jungen, der mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen wurde. „Mittlerweile ist der Zustand stabil“, sagte Brockmann. Der Transporterfahrer aus Quickborn, sein 22-jähriger Beifahrer aus Tangstedt und die beiden Jungen mussten wegen eines Schocks behandelt werden.

Ein Sachverständiger soll auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die Unglücksursache klären. Die Norderstedter Polizei ermittelt ebenfalls, warum das Kind vom Geh- und Radweg auf die Fahrbahn stürzte.

„Der Elfjährige hatte zum Unfallzeitpunkt einen Fahrradhelm getragen“, sagte der Polizeisprecher. Beamte des Norderstedter Reviers sperrten während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme die Ulzburger Straße zwischen Erlengang und Mühlenweg. Die Sperrung dauerte bis etwa 9.20 Uhr. Es kam zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr.

( tz )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt