Kreis Segeberg

Achtjähriger Junge nach Zusammenstoß in Lebensgefahr

Ein Fahrzeug der Polizei mit Blaulicht bei einem Einsatz (Symbolbild).

Ein Fahrzeug der Polizei mit Blaulicht bei einem Einsatz (Symbolbild).

Foto: Daniel Bockwoldt / picture alliance / Daniel Bockwoldt

Kind rannte plötzlich auf die Straße, ein 35-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr rechtszeitig bremsen.

Kisdorf . Bei einem Verkehrsunfall in Kisdorf hat ein achtjähriges Kind schwere Verletzungen erlitten. Eine Zeit lang befand sich der Junge in akuter Lebensgefahr.

Zu dem Unglück auf der Straße Sengel kam es am späten Mittwochnachmittag, als der Junge plötzlich auf die Straße rannte, ohne auf den Verkehr zu achten. Der 35 Jahre alte Fahrer eines Peugeot, der in Richtung Henstedt-Ulzburg fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, um eine Kollision zu verhindern. Die Polizei geht davon aus, dass der Alvesloher sich an das Tempolimit gehalten hat. Ein Notarztteam versorgte das Kind am Unfallort und fuhr es danach zur stationären Behandlung in ein Hamburger Krankenhaus.

( tz )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt