Norderstedt

Haspa-Schließfächer geknackt: 200 Anrufer in drei Stunden

Der Bereich vor der Haspa ist immer noch abgesperrt.

Der Bereich vor der Haspa ist immer noch abgesperrt.

Foto: Christopher Herbst

Das Sondertelefon der Hamburger Sparkasse wird nach dem Einbruch in Norderstedt außerordentlich stark frequentiert.

Norderstedt.  Die Hamburger Sparkasse (Haspa) hat auf den Einbruch in eine Filiale in Norderstedt reagiert: Für Kunden mit Fragen zur Sicherheit der Schließfächer liegen frisch gedruckt Flyer mit Informationen über Zusatzversicherungen für Mieter aus. Wem der Versicherungsschutz der Haspa in Höhe von maximal 40.000 Euro zu gering ist, kann ihn mit einem privaten Anbieter erhöhen. Die maximale Summe für Entschädigungen liegt bei 100.000 Euro. Etwas versteckt weist die Haspa auch auf ihren Seiten im Internet unter dem Stichwort „Neu“ auf dieses Angebot hin.

Die Sondertelefonnummer, die die Haspa für Schließfachkunden der Filiale an der Rathausallee in Norderstedt geschaltet hat, wird stark frequentiert. „In den ersten drei Stunden haben wir bereits mit mehr als 200 Kunden sprechen können und sie informiert, ob ihr Schließfach betroffen ist oder nicht“, sagte Haspa-Sprecherin Stefanie von Carlsburg: „Natürlich möchten unsere Kunden gern erfahren, ob ihr Schließfach betroffen ist. Weil wir wissen, wie belastend die Situation für sie ist, liegt unser Fokus jetzt zunächst darauf, die Räumlichkeiten der Filiale wieder zugänglich zu machen, damit wir gemeinsam vor Ort die Schließfächer begutachten können.“

Lesen Sie auch:

Danach sollten alle weiteren Details und Schritte in einem persönlichen Gespräch geklärt werden. Vor Ort in der Filiale und telefonisch könne die Haspa derzeit nur sagen, ob das Schließfach des Kunden betroffen ist oder nicht. Die Haspa-Nummer lautet 040/3579 17 86 . Die Kriminalinspektion beantwortet Fragen zu den Schließfächern unter 04101/2021.

Zwischen dem 6. und 8. August waren Einbrecher durch eine darüber liegende Praxis in den Tresorraum eingedrungen und hatten 600 der 1200 Schließfächer aufgebrochen.

( tz )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt