Kreis Segeberg

Notbremse in Stormarn und Lauenburg – Lockerung in Segeberg

| Lesedauer: 2 Minuten
Auch die Geschäfte im Herold-Center dürfen wieder öffnen.

Auch die Geschäfte im Herold-Center dürfen wieder öffnen.

Foto: THORSTEN AHLF Thorsten Ahlf / THORSTEN AHLF

Neue Allgemeinverfügung des Kreises veröffentlicht. Einzelhandel läuft ohne „Click & Meet“, Lokale können wieder Gäste bedienen.

Kreis Segeberg.  Ab heute dürfen die Geschäfte im Kreis Segeberg wieder öffnen. Um einkaufen zu gehen, müssen Kunden nicht extra einen Termin vereinbaren – das „Click & Meet“-Verfahren ist vorerst Geschichte. Laut der neuen Allgemeinverfügung des Kreises dürfen die Läden Besucher nach Registrierung der Kontaktdaten einlassen.

Die Betreiber müssen Datum, Uhrzeit, Vor- und Nachname, Anschrift sowie Telefonnummer oder E-Mail-Adresse festhalten und für einen Zeitraum von vier Wochen aufbewahren. Dafür können sie beispielsweise die Luca-App verwenden. Die Daten dürfen weiterhin auch auf Zetteln notiert werden. Es gilt: Ein Kunde pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche darf bedient werden. Die Kundenzahl für eine Fläche über 800 Quadratmeter ist auf eine Person je 20 Quadratmeter begrenzt.

Im Norderstedter Herold-Center freut man sich, dass der Betrieb endlich wieder hochgefahren werden darf. Dennoch ist durch die kurzfristige Bekanntgabe noch unklar, wie viele Geschäfte am heutigen Sonnabend bereits geöffnet haben werden. „Es ist natürlich nicht ohne Weiteres möglich, überall die Verkaufsmitarbeiter, quasi von heute auf morgen, aus der Kurzarbeit zurückzuholen“, sagt Center-Manager Thomas Krause. Man müsse abwarten, wie die Situation in der kommenden Woche aussehe, welche Geschäfte dann schon geöffnet haben werden, „und vor allem von wann bis wann.“ Auch das Herold-Center wird auf die Luca-App setzen.

Hopfenliebe wird wieder Bier ausschenken

Seit November hatten Restaurants lediglich Außer-Haus-Verkauf anbieten können. Nun ist wenigstens die Außengastronomie wieder möglich, und zwar für bis zu fünf Personen aus zwei Haushalten. Einige Lokale werden bereits an diesem Wochenende starten, andere warten auf stabileres warmes Wetter.

Am Rathausmarkt hat man bei der Hopfenliebe rechtzeitig alle Vorbereitungen abgeschlossen. 50 Plätze bietet hier der Außenbereich. Geöffnet ist heute von 15 bis 21 Uhr, danach zur gleichen Zeit immer von Dienstag bis Sonnabend, während Sonntag und Montag Ruhetag ist. Eine Reservierung telefonisch oder online ist nötig. Auch hier kann die Luca-App verwendet werden.

Die wichtigsten Corona-Themen im Überblick

Lockerungen in Segeberg – Notbremse in Stormarn und Lauenburg

Während die Corona-Zahlen im Kreis Segeberg so weit gesunken sind, dass die oben beschriebenen Lockerungen verabschiedet wurden, müssen die Menschen in den Hamburger Nachbarkreisen Stormarn und Lauenburg seit Sonnabend mit den strengeren Regeln der Bundes-Notbremse leben.

Die Regeln beinhalten unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr und – strenger als in den bundesweiten Regeln gefordert – die vollständige Rückkehr zum Distanzunterricht.

( anb/che )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt