Kreis Segeberg

Die Arbeitslosenquote geht leicht zurück

Thomas Kenntemich, Leiter der Arbeitsagentur Elmshorn, die auch für den Kreis Segeberg zuständig ist.

Thomas Kenntemich, Leiter der Arbeitsagentur Elmshorn, die auch für den Kreis Segeberg zuständig ist.

Foto: Michael Schick

Trotz der anhaltenden Corona-Krise sinken die Arbeitslosenzahlen im März erstmals sei Beginn der Pandemie.

Kreis Segeberg.  Die Arbeitslosenzahl im Kreis Segeberg ging erstmals in diesem Jahr zurück. Ende März waren 118 Personen oder 1,4 Prozent weniger Menschen arbeitslos gemeldet als im Februar. 8123 Menschen sind derzeit ohne Job. Die Arbeitslosenquote beträgt 5,2 Prozent (-0,1). Vor einem Jahr hatte sie 4,3 Prozent betragen. In Norderstedt sind 2896 Menschen ohne Arbeit, nur fünf weniger als im Februar, die Quote liegt unverändert bei 6 Prozent.

Trotz Corona-Krise war die Arbeitssuche häufiger erfolgreich. So nahmen 477 Menschen eine neue Beschäftigung auf. Das waren 58 mehr als im Februar. Im ersten Quartal 2021 gelang die Jobsuche schon 1275 Personen – beachtlich. „Die Corona-Maßnahmen treffen das Gastgewerbe, Tourismus oder das Veranstaltungswesen sehr hart. Handwerk, Produzenten und Händler von Lebensmitteln oder Hygiene und Medizinartikeln stocken sogar auf“, sagt Thomas Kenntemich, Leiter der Agentur für Arbeit Elmshorn.

( abm )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt