Corona

Tangstedter Politik fordert Luftfilter für Grundschule

Ein Luftfiltergerät steht in einem Klassenraum (Symbolbild).

Ein Luftfiltergerät steht in einem Klassenraum (Symbolbild).

Foto: Hauke-Christian Dittrich / dpa

Die fünf Fraktionen der Gemeindevertretung haben einen entsprechenden Antrag auf den Weg gebracht.

Tangstedt.  Gemeinsam fordern die fünf Fraktionen der Tangstedter Gemeindevertretung in einem Antrag für die Sitzung am Dienstag, 30. März (19.30 Uhr, Turnhalle), die Itzstedter Amtsverwaltung auf, sich möglichst schnell um die Beschaffung von Luftreinigungsgeräten für die Grundschule und die Neue Betreute Grundschule (NBGS) zu kümmern. Hierfür seien Mittel in Höhe von 70.000 Euro im Haushalt für 2021 bereitgestellt worden.

„Leider ist es vor Antrageinrichtung noch zu keinem Beratungstermin mit der Leitung der Grundschule Tangstedt gekommen. Dies soll zeitnah nachgeholt werden. Bei der weiteren Beratung ist eine Beteiligung der Schulleitung und auch des Schulelternbeirates ausdrücklich erwünscht“, schreiben CDU, Grüne, FDP, SPD und Bürgergemeinschaft Tangstedt. Vor einem Kauf müsse die Amtsverwaltung Angebote einholen, dazu müsse Rücksprache mit dem Stormarner Gesundheitsamt und dem Schulamt gehalten werden. „Bei der Ausschreibung sind auch die Folgekosten, die Bauform und die Wirksamkeit zu berücksichtigen.“

Die Fraktionen schlagen Reiniger der Hamburger Firma Mikrobex vor. Diese „Clouds“ genannten Vorrichtungen sind flache Kästen mit Ventilatoren und UV-C-Niederdrucklampen. Deren Licht soll Viren und Bakterien in der Luft zu 99,9 Prozent abtöten. Die Röhren müssen alle zwei bis drei Jahre ersetzt werden. In Hamburg setzt das Gymnasium Ohmoor auf diese Geräte, hat für 22 Exemplare 20.000 Euro gezahlt.

Allerdings rechnet die Politik damit, dass es noch einige Monate dauern könnte, bis die Geräte geliefert werden. „Nach Möglichkeit soll eine Installation in den Sommerferien 2021 erfolgen.“ Weiterhin müsse beachtet werden, dass keine andere Maßnahme im Bereich der Schule – „Heizung, Fenster, Türen, EDV, Wasserrohre, Smartboards“ – an Priorität verliere.

( che )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt