Corona

Luca-App ist im Kreis Segeberg jetzt startklar

Das Foto zeigt die Icons der Corona-Warn-Apps Luca und die Corona-Warn-App der Bundesregierung. Die Luca-App geht nun auch im Kreis Segeberg an den Start.

Das Foto zeigt die Icons der Corona-Warn-Apps Luca und die Corona-Warn-App der Bundesregierung. Die Luca-App geht nun auch im Kreis Segeberg an den Start.

Foto: Kay Nietfeld / dpa

Gesundheitsamt meldet am Mittwoch 54 Neuinfektionen. Eine Person ist an oder mit dem Corona-Virus verstorben.

Kreis Segeberg.  Das Kreisgesundheitsamt meldete am Mittwoch 54 Neuinfektionen mit Covid-19 im Kreis Segeberg. 14 Fälle davon ließen sich auf die britische Virus-Mutante B.1.1.7 zurückführen. Bisher haben sich im Kreis Segeberg 5039 Menschen infiziert, insgesamt 199 mit B.1.1.7. Die Inzidenz liegt im Kreis bei 84,4. Ein 81-Jähriger verstarb an oder mit Corona, die Gesamtzahl der Opfer liegt im Kreis nun bei 141.

Landrat Jan Peter Schröder gab bekannt, dass ab sofort die Luca-App im Kreis verwendet werden könne. Die digitale Schnittstelle zum Gesundheitsamt sei eingerichtet. Die Luca-App erstellt automatisch eine lückenlose Kontakt- und Besuchshistorie des Nutzers. Im Infektionsfall kann der Nutzer die Daten dem Amt offenlegen, die Infektionsketten werden schnell ermittelt und zerschlagen. Einzelhandel, Gastronomie, Gewerbe und Veranstalter im Kreis können sich jetzt registrieren. Kundinnen und Kunden werden dann über Luca registriert.

( abm )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt