Umweltschutz

Giftgrüne Flüssigkeit verunreinigt Norderstedter Bachlauf

Giftgrün leuchtete das Gewässer im Ossenmoorpark.

Giftgrün leuchtete das Gewässer im Ossenmoorpark.

Foto: FFW Norderstedt

Die Feuerwehr war mit ihrer Gefahrguteinheit im Einsatz und fand schließlich heraus, was den Bach zum leuchten gebracht hatte

Norderstedt Die Feuerwehrleute staunten nicht schlecht, als sie am Mittwoch in den Ossenmoorpark alarmiert wurden. Vor Ort stießen sie auf einen giftgrün leuchtenden Bachlauf. Weil nicht auszuschließen war, dass es sich bei dem Geschehen um den Eintrag einer gefährlichen Flüssigkeit in den Bach handeln könnte, kam die Gefahrguteinheit der Norderstedter Wehr, bestehend aus den Feuerwehren Friedrichsgabe und Glashütte zum Einsatz.

Zunächst hinderten die Einsatzkräfte die weitere Verbreitung des giftgrünen Wassers. Sie stauten den Bach auf. Parallel wurden dem Wasser Proben entnommen und diese untersucht. Die Feuerwehr fand in der Nähe des Bachs auch einen Kanister, aus dem die fragliche Flüssigkeit stammte. Wie sich herausstellte, bestand kein Grund zur Sorge. Das giftgrüne Mittel war ein Färbemittel, mit dem man die Fließrichtungen von Wasser bestimmen kann. Es war aus noch ungeklärten Gründen ins Wasser geraten. Die Feuerwehr konnte den Einsatz gegen 16 Uhr Uhr beenden. Das Betriebsamt der Stadt Norderstedt hatte die kontaminierte Flüssigkeit aufgenommen, damit es nicht andernorts zu weiteren Meldungen und Einsätzen kommen konnte.