Kreis Segeberg

Den Segen gibt es im Freien und auf YouTube

| Lesedauer: 10 Minuten
Frank Knittermeier
Sie werben für die weihnachtlichen Veranstaltungen und Gottesdienste in Norderstedt unter dem Lukas-Wort „Fürchtet euch nicht!“: Pastoralreferent Sebastian Fiebig (von links, katholische Gemeinden), Pastor Dirk Ewert (Christliche Gemeinde Norderstedt) und Pastorin Christina Henke (Thomas-Kirche Glashütte).

Sie werben für die weihnachtlichen Veranstaltungen und Gottesdienste in Norderstedt unter dem Lukas-Wort „Fürchtet euch nicht!“: Pastoralreferent Sebastian Fiebig (von links, katholische Gemeinden), Pastor Dirk Ewert (Christliche Gemeinde Norderstedt) und Pastorin Christina Henke (Thomas-Kirche Glashütte).

Foto: Frank Knittermeier

Für Weihnachtsgottesdienste haben sich Kirchengemeinden einiges einfallen lassen – Teilnahme oft nur mit Anmeldung.

Kreis Segeberg .  Die Kirchengemeinden in Norderstedt halten weiter zusammen. In der Advents- und Weihnachtszeit hängen vor allen Kirchen Banner in ökumenischer Gestaltung: „Fürchtet euch nicht“ , steht dort in Anlehnung an das Lukas-Evangelium. „Wir stehen zusammen. Ökumene in Norderstedt.“ Am 25. Dezember wird es wieder einen gemeinsamen TV-Gottesdienst aller Kirchen geben, ansonsten aber haben die Kirchen eigene Ideen entwickelt, wie sie die Weihnachtsgottesdienste in Zeiten der Kontaktbeschränkungen gestalten. Aber auch dabei arbeiten einige Gemeinden Hand in Hand.

Und auch in den anderen Städten und Gemeinden des Kreises machen sich die Verantwortlichen in den Kirchengemeinden Gedanken, wie sie die Festtage in Zeiten von Corona am besten organisieren. Eine Übersicht:

NORDERSTEDT


Viele Norderstedter Kirchen veranstalten Heiligabend-Gottesdienste mit Einschränkungen, teilweise sogar mehrere hintereinander. Es gibt aber auch Gemeinden, die warten nicht, dass die Menschen kommen: Sie schwärmen aus und gehen in die Wohnquartiere. Dafür haben sich die Kirchengemeinde Harksheide, die Christliche Gemeinde Norderstedt und die katholischen Pfarrei St. Katharina von Siena (Gemeinde St. Hedwig) zusammengetan: Zwischen 14 und 19 Uhr steuert ein Trecker verschiedene Plätze im Gemeindegebiet an. Dort gibt es kurze Andachten, die Weihnachtsgeschichte, Gebet, Segen, Musik, auf dem Gelände der Christlichen Gemeinde an der Falkenbergstraße auch ein Mini-Krippenspiel. Die Stationen können den Websites der Gemeinden entnommen werden.

Die Falkenbergkirche ist Heiligabend von 22 Uhr bis Mitternacht geöffnet, am zweiten Weihnachtstag von 16 bis 18 Uhr. Ein Sicherheitskonzept liegt vor.

Anmeldungen für Christmette ab dem 15. Dezember möglich

In den katholischen Gemeinden St. Hedwig, Falkenkamp 2, und St. Annen, Schmuggelstieg 22, gibt es um 15 Uhr und 16.30 Uhr je eine Krippenfeier, um 18 Uhr die Heilige Messe, um 23 Uhr die Christmette. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen vom 15. Dezember, 10 Uhr, an über die Website www.katharina-von-siena.de.

Die Christuskirche, Kirchenstraße 12, lädt am Heiligabend um 12, 13.30 und 15 Uhr zu Familiengottesdiensten mit einer Aufführung der Weihnachtsgeschichte ein. Christvesper gibt es um 16.30 und 18 Uhr, eine Christnacht um 23 Uhr. Am ersten und zweiten Weihnachtstag gibt es jeweils um 10 Uhr Gottesdienste.

Vicelin-Schalom lädt zu 15-Minuten-Gottesdiensten

In der Paul Gerhardt-Kirche, Altes Buckhörner Moor 16, wird Weihnachten unter einem großen Zeltdach gefeiert. Heiligabend gibt es halbstündige Weihnachtsandachten „im Stehen“ um 14, 15.30, 17 und 23 Uhr. Am ersten und zweiten Weihnachtstag jeweils um 10 Uhr Gottesdienste in der Kirche. Für alle Gottesdienste der beiden Emmaus-Kirchen sind Anmeldungen erforderlich: Per E-Mail an buero-ck@emmaus-norderstedt.de oder unter der Telefonnummer 040/325 94 93 20.

Die Kirchengemeinde Vicelin-Schalom veranstaltet Heiligabend sechs 15-Minuten-Kurzgottesdienste um 14, 14.45, 15.30, 16.15. 17 und 17.45 Uhr. Der Eingang zum Kirchensaal ist vom Parkplatz aus zu erreichen. Im Anschluss wird unter dem Vordach ein Weihnachtslied gesungen und der Segen erteilt. Um 23 Uhr beginnt die Christmette. Am ersten Weihnachtstag beginnt der Gottesdienst um 15 Uhr, am zweiten Weihnachtstag um 18 Uhr. Dabei wird jeweils ein vorher aufgezeichnetes Krippenspiel gezeigt. Für alle Gottesdienste sind Anmeldungen erforderlich: per E-Mail an buero@vicelin-schalom.de, per Telefon unter 040/943 666 80.

Die Thomaskirche, Glashütter Kirchenweg 20, veranstaltet Heiligabend um 14, 15, 16 und 17 Uhr vier Gottesdienste an verschiedenen Punkten im Freien: Um 14 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Kindergarten am Glashütter Kirchenweg, um 15 Uhr im Einkaufszentrum Immenhof, Glashütter Damm, und um 16 Uhr auf dem Parkplatz der Gaststätte Zur Glashütte, Segeberger Chaussee 309, um 17 Uhr vor der Thomaskirche, Glashütter Kirchenweg 20. Um 23 Uhr feiert Pastorin Henke einen Gottesdienst in der Kirche, am zweiten Weihnachtstag um 10 Uhr einen Abendmahlgottesdienst. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

In der Johannes-Kirche, Bahnhofstraße 77, gibt es Heiligabend keinen Gottesdienst, dafür geht die Kirche auf die Straße. Zwischen 15 und 17 Uhr werden dort, wo Menschen vor der Haustür stehen, Mini-Weihnachtsgottesdienste mit Weihnachtsbotschaft und Musik gefeiert. Die Kirche steht von 14 Uhr an offen, der Tannenbaum leuchtet. Weihnachtsgottesdienste gibt es am ersten und zweiten Weihnachtstag um 10 Uhr. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Die Freie evangelische Gemeinde Norderstedt (FeG), Falkenkamp 62, veranstaltet um 14.30, 16 und 23 Uhr Gottesdienste. Anmeldungen können über die Homepage ( www.kirche-im-Quartier.de ) vorgenommen werden. Maximal 80 Personen dürfen jeweils teilnehmen, aber vor der Kirche dürfen noch einmal 80 Personen gemeinsam singen. Der Gottesdienst um 16 Uhr wird auf dem Gottesdienstkanal live gesendet. Der erforderliche Link kann ebenfalls auf der Homepage angeklickt werden.

In der Kreuzkirche (Baptistengemeinde), Wiesenstraße 12/14, gibt es um 16 Uhr eine Christvesper, die auch nach draußen übertragen wird. Um 23 Uhr beginnt die Mitternachtsandacht. Der Weihnachtsgottesdienst beginnt am ersten Weihnachtstag um 10 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, aber vorherige Anmeldungen sind nicht zwingend erforderlich. Alle Andachten werden auch über den YouTube-Kanal der Kreuzkirche gesendet.


HENSTEDT-ULZBURG


In der Großgemeinde Henstedt-Ulzburg bieten alle drei Kirchengemeinden Heiligabend- und Weihnachtsgottesdienste in unterschiedlicher Form an. Die Kreuzkirche Ulzburg, Hamburger Straße 30, lädt zur Christvesper um 14, 15, 16, 17 und 18 Uhr sowie zur Christmette um 23 Uhr ein. Am ersten und zweiten Weihnachtstag beginnen die Gottesdienste um 10 Uhr. Anmeldeformulare gibt es im Kirchenbüro, im aktuellen Gemeindebrief und auf der Homepage ( www.kreuzkirche.de ).

Die St.-Petrus-Kirche in Rhen, Norderstedter Straße 22, veranstaltet Kurz-Gottesdienste um 14, 15, 16, 17 und 18 Uhr. Anschließend wird vor der Kirche gemeinsam gesungen. Der Gottesdienst am ersten Weihnachtstag beginnt um 10.30 Uhr, am zweiten Weihnachtstag findet kein Gottesdienst statt. Anmeldungen für die Weihnachtsgottesdienste bis 18. Dezember über das Kirchenbüro per E-Mail an info@kirche-rhen.de oder telefonisch unter 04193/7245.

Die Henstedter Erlöserkirche lädt zum Weihnachtsgottesdienst auf dem Feld vor der Auferstehungskapelle für Familien mit Kindergarten- und Grundschulkindern ein. Sie finden um 14.30 und 16 Uhr statt. Dazu gibt es Trompetenmusik. Am ersten Weihnachtstag beginnt der Gottesdienst um 11 Uhr. Am zweiten Weihnachtstag findet kein Gottesdienst statt. Anmeldungen für die Feldgottesdienste von Sonnabend, 13. Dezember, an auf der Homepage ( www.kirche-henstedt.de ) oder telefonisch unter 04193/2561. Teilnehmen können je 100 Personen. Für den Gottesdienst am ersten Weihnachtstag werden eine Woche vorher Anmeldungen entgegengenommen.


KALTENKIRCHEN


Die evangelische Kirchengemeinde Kaltenkirchen veranstaltet Gottesdienste in der St. Michaeliskiche in Kaltenkirchen, Kirchenstraße 7, und in der Christuskirche Alveslohe, Bahnhofstraße 10-12. In Kaltenkirchen beginnt Heiligabend der erste Gottesdienst um 11 Uhr draußen neben der Kirche, um 14.30 Uhr findet der Familien-Gottesdienst in der Kirche statt. Um 16 und 17.30 Uhr die Christvesper in der Kirche, um 23 Uhr die Christmette wieder neben der Kirche. Am ersten und zweiten Weihnachtstag lädt die Kirchengemeinde zu Gottesdiensten um 11 Uhr ein.

Eintrittskarten in Alveslohe – Live-Musik in Tangstedt

In der Alvesloher Christuskirche gibt es um 14, 15, 16 und 22 Uhr Christmetten. Am ersten Weihnachtstag beginnt der Gottesdienst um 9.30 Uhr. Eintrittskarten für die Gottesdienste in beiden Kirchen gibt es von sofort an über die Kirchenhomepage ( www.kirche-kaltenkirchen.de ).


TANGSTEDT


Die Kirchengemeinde Tangstedt lädt von 11 bis 16 Uhr zu einem Heiligabend-Event rund um die Kirche Zum Guten Hirten, Hauptstraße 92, und im Pastorpark ein. Dort gibt es einen Weihnachtsweg mit Aufstellern und Schildern, in einer kleinen Herberge auf der Terrasse wird die Weihnachtsgeschichte gelesen, es gibt Kurzandachten, Live-Musik in der Kirche, die von maximal 25 Personen besucht werden darf, und vieles mehr. Der musikalische Weihnachtsgottesdienst findet am zweiten Weihnachtstag um 11 Uhr statt. Anmeldungen sind nicht erforderlich.


NAHE


Die Auferstehungskirche Nahe, Mühlenstraße 11, lädt am 24. Dezember um 14, 15, 16 und 17 Uhr zu Christvespern ein, die Christmetten beginnen um 11 und 23 Uhr. Am ersten Weihnachtstag beginnt der Gottesdienst um 10.30 Uhr. In die Kirche dürfen maximal 50 Personen. Eintrittskarten gibt es nach den Adventsgottesdiensten und im Kirchenbüro, Rungenrade 2 (Telefon 04535/476).


BAD BRAMSTEDT


In der Maria-Magdalenen-Kirche in Bad Bramstedt, Kirchenbleeck, beginnt der Heiligabend mit einem Familiengottesdienst um 14 Uhr. Der zweite Familiengottesdienst folgt um 15 Uhr. Um 16, 17 und 18 Uhr beginnen die Christvespern, um 22.30 und 23.30 Uhr wird jeweils zur Christnacht geladen. Die Gottesdienste um 15 und 16 Uhr werden als Live-Stream über YouTube übertragen. Am ersten Weihnachtstag beginnen die Gottesdienste um 10 und um 11 Uhr, am zweiten Weihnachtstag um 10 Uhr und bei Bedarf auch um 11 Uhr. Wer teilnehmen möchte, muss sich anmelden. Ein Link ist auf der Homepage zu finden ( www.kirchebadbramstedt.de ). Es geht auch telefonisch im Kirchenbüro unter der Rufnummer 04192/879 70. Maximal dürfen 40 Personen in der Kirche sein.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt