Kulturfestival

„Jazz ist anders!“: Festival in Henstedt-Ulzburg

Lene Krämer ist die Sängerin der Formation Deep blue and friends.

Lene Krämer ist die Sängerin der Formation Deep blue and friends.

Foto: Lene Krämer

Beim Kulturfestival treten das Rainer-Schnelle-Quartett, Deep blue and friends sowie das Duo Kubach & Ketelsen auf.

Henstedt-Ulzburg. Die Kultur-Förderungs-Vereinigung Forum hat es geschafft: Das Kulturfestival Schleswig-Holstein kommt nach Henstedt-Ulzburg – und zwar schon am morgigen Donnerstag! Von 19 Uhr an (Einlass ab 18 Uhr) lautet das Motto im Bürgerhaus an der Beckersbergstraße 34 dann: „Jazz ist anders!“. Mit dabei sind das Rainer-Schnelle-Quartett, Deep blue and friends sowie das Duo Kubach & Ketelsen.

Jazzpianist Rainer Schnelle spielt in seinem Konzert Eigenkompositionen und Improvisationen über Jazzstandards. In seiner Spielweise, die vom Bebop, Blues und den stilistischen Entwicklungen des Jazz der 60er- und 70er-Jahre geprägt ist, erkennt man aber auch Einflüsse aus dem Rock- und Popbereich, in dem er zunächst als Blues- und Rock-Organist in Bands wie Atlantis und Amon Düül tätig war, bevor er sich für Jazz zu interessieren begann.

Kulturfestival: Freier Eintritt

Deep blue and friends, das sind vier Musikerinnen und Musiker aus Kiel, die Stücke von den Crusaders, Nora Jones und George Benson spielen. Die dänische Sängerin Lene Krämer beeindruckt mit ihrer tollen Stimme und ihrem netten skandinavischen Akzent. Es gelingt ihr immer wieder, durch die Liederauswahl und die humorvolle Moderation, die Menschen in gute Laune zu versetzen.

Kubach & Ketelsen schließlich interpretieren Lieder aus drei Generationen, und das mit tiefgründiger Komik und herrlicher Unkorrektheit!

Der Eintritt ist frei. Tickets für eine kostenlose Registrierung unter www.kulturfestival.sh/#c27„Ihre Anmeldung“.