Henstedt-Ulzburg

Tödlicher Badeunfall: Junge ertrinkt in Beckersbergsee

Für den 14 Jahre alten Jungen kam jede Hilfe zu spät.

Für den 14 Jahre alten Jungen kam jede Hilfe zu spät.

Foto: Imago/Blaulicht News

Der 14-Jährige konnte erst nach 40 Minuten aus dem Wasser geborgen werden – alle Rettungsversuche scheiterten.

Henstedt-Ulzburg.  In der Großgemeinde Henstedt-Ulzburg ist im dortigen Naturbad Beckersberg am Donnerstagnachmittag ein 14 Jahre alter Junge ertrunken. Rettungskräfte aus Schleswig-Holstein und aus Hamburg suchten gemeinsam nach dem Jungen, auch Taucher und ein Rettungshubschrauber aus Hamburg waren im Einsatz.

Nach etwa 40 Minuten wurde der Junge im Wasser gefunden. Nach bisherigen Informationen wurde der Jugendliche noch auf dem großen Holzsteg mehr als eine halbe Stunde lang reanimiert. Alle Versuche von Notarzt Christoph Albrecht und den anderen Rettungskräften waren am Ende vergeblich.

Angehörige des Jungen wurden von Seelsorgern betreut

Drei weitere Jugendliche sowie die Angehörigen des Opfers, die nicht im Schwimmbad waren, werden von Seelsorgern betreut. Der Jugendliche war laut Polizeiangaben Nichtschwimmer. Gegen 15.15 Uhr hatten seine Freunde um Hilfe gerufen, weil sie ihn nicht mehr fanden. Zwei Stunden später wurde der Leichnam von einem Bestatter weggebracht.