Henstedt-Ulzburg

Unbekannter schlägt 20-Jährigen krankenhausreif

Ein Fahrzeug der Polizei mit Blaulicht bei einem Einsatz (Symbolbild).

Ein Fahrzeug der Polizei mit Blaulicht bei einem Einsatz (Symbolbild).

Foto: Daniel Bockwoldt / picture alliance / Daniel Bockwoldt

Der Angreifer soll unvermittelt auf den Geschädigten eingeschlagen haben. Zeuge entdeckte den Bewusstlosen und alarmierte Rettungsdienst.

Henstedt-Ulzburg.  In einem Waldstück an der Straße Dreangel in Henstedt-Ulzburg ist es am Dienstagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen, bei der eine Person schwer verletzt worden ist.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ging ein 20-jähriger Mann aus Kaltenkirchen in dem Waldstück im Bereich des dortigen Waldkindergartens spazieren und traf gegen 18 Uhr auf einen weiteren Mann.

Zwischen den beiden, so die Polizei, sei es zum Streit gekommen, in dessen Verlauf der Unbekannte unvermittelt auf den Geschädigten eingeschlagen und später am Boden liegend auf ihn eingetreten haben soll. Ein Zeuge, der mit seinem Hund unterwegs war, fand den Verletzten um 18.30 Uhr bewusstlos am Boden liegend auf und alarmierte den Rettungsdienst und die Polizei. Der 20-Jährige wurde in ein Hamburger Krankenhaus gebracht.

Der Unbekannte soll circa 20 Jahre alt und von schlanker Statur sein und einen dunklen Teint haben sein. Er soll zudem schwarze Haare und einen Vollbart getragen haben. Hinweise unter Telefon 04193/991 30.