Konzerte

Schlagzeuger Grubinger spielt Platz-Konzerte im Stadtpark

| Lesedauer: 2 Minuten
Martin Grubinger spielt zwei Konzerte im Stadtpark Norderstedt.

Martin Grubinger spielt zwei Konzerte im Stadtpark Norderstedt.

Foto: Olaf Malzahn

Der österreichische Star fährt mit seinem Truck direkt vor die Waldbühne.

Norderstedt.  Er ist der nette Junge von nebenan und doch berühmt. Er versprüht einen unglaublichen Charme und kann doch richtig zuschlagen. Am Freitag, 14. August, tuckert Schlagwerker-Star Martin Grubinger mit einem Trecker und zwei Anhängern in den Norderstedter Stadtpark und gibt unter dem Motto „Drums on Wheels“ (Schlagzeug auf Rädern) die letzten zwei von insgesamt 14 Platz-Konzerten während des „Sommers der Möglichkeiten“ des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF). Die Karten für die Percussion-Konzerte um 17 und 20 Uhr an der Waldbühne sind jetzt im Vorverkauf zu haben.

Der weltweit wohl begehrteste Schlagzeuger kommt mit seinem Truck aus Salzburg und bringt seine Kollegen Slavik Stakhov und Richard Putz mit. Das Trio gilt als eingespieltes Team und hat mitreißende Rhythmen und Grooves ins Programm gesetzt.

Grubingers Lkws sind immer voll mit Musik-Instrumenten, und das will der gebürtige Salzburger beim „Sommer der Möglichkeiten“ endlich einmal direkt ins Rampenlicht bringen. Er verwandelt die Ladeflächen der dicken Brummer in eine große Bühne.

Seit mehr als 20 Jahren ist Martin Grubinger beim SHMF dabei. Vor fünf Jahren war er Porträt-Künstler des SHMF, wie schon in der Elbphilharmonie, bei der Camerata Salzburg, in der Kölner Philharmonie, im Wiener Konzerthaus, beim Tonhalle-Orchester Zürich und beim Lucerne Festival.

Der gebürtige Österreicher hat sich vor allem die Aufgabe gestellt, das Schlagwerk als Soloinstrument in den Mittelpunkt des klassischen Konzertbetriebs zu ziehen und den Nachwuchs zu fördern. Seit zwei Jahren ist er Professor für klassisches Schlagwerk und Multipercussion an der Universität Mozarteum Salzburg und seit vier Jahren Dozent an der Hochschule der Künste in Zürich.

Martin Grubingers Repertoire reicht von solistischen Werken über kammermusikalische Programme, wie er sie vor fünf Jahren auch auf Gut Pronstorf mit seinem Percussive Planet Ensemble gab. Für diese Vielfalt gab es einen regelrechten Preisregen, darunter 2007 der von der Sparkassen-Finanzgruppe Schleswig-Holstein gestiftete Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festivals.

Martin Grubingers Trecker-Platzkonzerte „Drums on Wheels“, Freitag, 14. August, 17 und 20 Uhr, Waldbühne Stadtpark Norderstedt, Stormarnstraße 55 (Navi). Aufgrund der Corona-Bestimmungen sind die Konzerte auf 60 Minuten beschränkt. Es gibt ausschließlich Duo-Karten zu 48 Euro für zwei nebeneinanderliegende Sitzplätze. Zu jeder Duo-Karte gibt es zwei Laugenbrezel und zwei Flaschen Wasser dazu. Die Konzerte werden vom Verein Norderstedt Marketing unterstützt. Die Karten sind hier oder unter 0431/237070 erhältlich.

( lin )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt