Norderstedt

Fahndung: Dieser Räuber überfiel eine 19-jährige Hamburgerin

Das Phantombild von einem der beiden Täter.

Das Phantombild von einem der beiden Täter.

Foto: Polizei Norderstedt

Polizei veröffentlicht Phantombild eines Mannes, der mit einem Komplizen im November 2019 eine junge Frau attackierte.

Norderstedt. Mit dem Phantombild eines Täters versucht die Polizei Norderstedt einen Überfall am 6. November 2019 auf eine 19-jährige Hamburgerin aufzuklären. Die bisherigen Fahndungsmaßnahmen hätten keine heiße Spur zu den Tätern ergeben.

Die Männer saßen im Bus und folgten der Frau

Das war passiert: Am 6. November, einem Mittwoch, verließ die 19-Jährige kurz nach 6.30 Uhr an der Friedrich-Ebert-Straße die Buslinie 295 an der Haltestelle Alte Dorfstraße. Anschließend begab sie sich zu Fuß in Richtung der Straße Kornhoop. Bereits nach dem Aussteigen aus dem Bus bemerkte sie hinter sich zwei Männer.

In einem unbeleuchteten Abschnitt der Straße Kornhoop wurde sie von hinten gepackt und zur Herausgabe von Handy und Bargeld aufgefordert. Als die 19-Jährige sich weigerte, schlugen die Täter auf sie ein und wiederholten ihre Forderung.

Sie schlugen die 19-Jährige und flüchteten ohne Beute

Als aus der Ferne ein Licht zu erkennen war, ließen die Täter von der 19-Jährigen ab und flüchteten in Richtung Friedrich-Ebert-Straße. Die Frau wurde durch die Schläge leicht verletzt. Beute machten die Täter nicht. Der jetzt mit Phantombild dargestellte Mann soll etwa 20 bis 25 Jahre alt sein, er hatte eine schlanke Statur, war etwa 1,80 Meter groß und ein südeuropäisches Erscheinungsbild. Er trug eine schwarze Winterjacke mit Kapuze und eine schwarze Adidas-Jogginghose und sprach Deutsch mit Akzent.

Der andere Mann war gleich alt, dick, etwas kleiner, trug ein ähnliches Outfit, allerdings mit Basecap, Kapuze und Schal. Wer Hineweise geben kann meldet sich unter 040/52 80 60 bei der Polizei Norderstedt.

( abm )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt