Bad Bramstedt

Feuerwehr rettet 68 Bewohner aus brennendem Altenheim

Das Feuer zerstörte das Apartment des Rentners.

Das Feuer zerstörte das Apartment des Rentners.

Foto: Feuerwehr

Ein 72 Jahre alter Bewohner, dessen Apartment komplett ausbrannte, kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Die Brandursache ist unklar.

Bad Bramstedt.  Bei einem Feuer in einem Alten- und Pflegeheim in Bad Bramstedt hat ein 72 Jahre alter Bewohner Verletzungen erlitten. Die Feuerwehr musste während der Löscharbeiten 68 Senioren in Sicherheit bringen, die vom Rettungsdienst betreut worden.

Die automatische Brandmeldeanlage der Seniorenresidenz „Am Köhlerhof“ hatte am Dienstagabend Alarm in der Rettungsleitstelle ausgelöst. Auf der Fahrt zum Einsatzort sahen die ersten Feuerwehrleute aus der Ferne schwarzen Rauch über dem Gebäude aufsteigen und forderten weitere Einheiten und den Rettungsdienst an.

Apartment des Seniors stand vollständig in Flammen

Als sie am Unglücksort eintrafen, sahen sie auf einem Balkon im dritten Stock den 72-Jährigen, der vor den Flammen nach draußen geflüchtet war. Sein Apartment stand vollständig in Flammen. Die Feuerwehr rettete den Mann vom Balkon mit ihrem Drehleiterfahrzeug. Der Rentner sowie ein zweiter Bewohner hatten sich leichte Verbrennungen und eine Rauchvergiftung zugezogen. Rettungswagens fuhren sie nach Neumünster ins Krankenhaus.

In der Seniorenresidenz räumten Feuerwehrleute wegen des starken Qualms mehrere Zimmer. Außerdem bestand die Gefahr, dass die Flammen vom Balkon auf den vierten Stock übergriffen. 68 Menschen mussten ihre Zimmer verlassen. Der Rettungsdienst stand mit einem Großaufgebot bereit, um die alten Menschen zu betreuen und zu behandeln.

„Das in Vollbrand stehende Zimmer konnte durch einen Angriffstrupp schnell unter Kontrolle gebracht werden“, sagte ein Feuerwehrsprecher. „Für die Nachlöscharbeiten mussten noch Teile der Zimmerdecken entfernt werden.“ Zwölf Bewohner konnten nicht in ihre verqualmten Zimmer zurückkehren und wurden in anderen Räumen untergebracht. Die Brandursache ist unklar, die Kripo ermittelt.

( tz )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt